Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Intensiver Nutzer der Gemeindebücherei

Bürgermeister Andreas Dögerl (CSU) tritt zum dritten Mal an.  Foto Giesen
+
Bürgermeister Andreas Dögerl (CSU) tritt zum dritten Mal an. Foto Giesen

Marquartstein - Im Jahr 2002 wurde Bürgermeister Andreas Dögerl zum ersten hauptamtlichen Bürgermeister von Marquartstein gewählt. Er tritt auch heuer wieder für die CSU an. Sein Vater, Matthias Dögerl, hatte dieses Amt davor 18 Jahre lang als SPD-Bürgermeister ehrenamtlich innegehabt.

Geboren und aufgewachsen ist Anderl Dögerl, wie ihn alle nennen, in Marquartstein. Der heute 51-Jährige wurde nach der örtli-chen Volksschule und Hauptschule in Grassau am Forstamt Marquartstein zum Forstwirt ausgebildet. Danach leistete er die Wehrpflicht bei der Bundeswehr ab und arbeitete zunächst am Forstamt in Marquartstein, bis er zur Oberforstdirektion München in den Bereich Forstbetriebsplanung wechselte. In dem Gebiet zwischen Berchtesgaden, Garmisch-Partenkirchen und dem Jura war sein Tätigkeitsbereich.

Dögerl ist seit 21 Jahren mit seiner Frau Claudia verheiratet, hat eine 20-jährige Tochter und einen 17-jährigen Sohn, beide in der Ausbildung sowie eine achtjährige Tochter, die die Volksschule an der Burgstraße in Marquartstein besucht. Er ist Mitglied in vielen örtlichen Vereinen, darunter dem Trachtenverein Marquartstein-Piesenhausen und dem Alpenverein. In seiner Jugend war er lange bei der Bergwacht aktiv. Heute ist Dögerl ein intensiver Nutzer der Gemeindebücherei, da er in seiner Freizeit viel liest, aber auch gerne radelt und zum Fischen geht, soweit es seine Zeit noch erlaubt.

Auch das Reisen gehört zu seinen geliebten, allerdings nur selten realisierten Freizeitbeschäftigungen. Immerhin schaffte er es im letzten Jahr zu einer mehrwöchigen Reise nach Neuseeland. gi

Kommentare