Immer mehr verwilderte Katzen

Traunstein – Seit geraumer Zeit macht das Landratsamt Traunstein vermehrt verwahrloste und verwilderte Katzen im Landkreis aus, wie die Pressestelle mitteilt.

Eine Katzenschutzverordnung mit Verboten drohe, wenn sich die Situation nicht verbessere. Das Veterinäramt Traunstein weist darauf hin, dass vor allem nicht kastrierte Freilaufkatzen zur unkontrollierten Vermehrung der verwilderten Katzen beitragen. „Im Sinne einer verantwortungsbewussten Katzenhaltung sind alle Katzen, denen unkontrollierter Freilauf gewährt wird, vor der Geschlechtsreife zu kastrieren.“ Sollte sich an den „Brennpunkten“ trotz der Aktionen weiterhin keine Besserung zeigen, so sehe das Tierschutzgesetz den Erlass einer Katzenschutzverordnung für diese Bereiche vor.

Die Tierschutzorganisationen im Landkreis Traunstein starten jährlich mehrere Aktionen zum Einfangen, Kastrieren, Unterbringen oder Freisetzen der Tiere. Trotzdem sei die Situation der Katzen nicht entscheidend verbessert worden.

Das Veterinäramt bittet daher, dass Besitzer von nicht kastrierten Freilaufkatzen sich in Fragen der Kastration sowie Kennzeichnung und Registrierung an einen örtlich niedergelassenen Tierarzt mit Kleintiersprechstunde wenden.

Informationen:

Veterinäramt

Telefon 08 61/5 84 50

Kommentare