Vierbeiner war zehn Tage verschwunden

Hündin Cora ist wieder bei Frauchen

Abgemagert, aber wohlbehalten ist die dreijährige Hündin Cora nach zehn Tagen einsamen Herumlaufens wieder bei ihrem Frauchen.  Foto Giesen
+
Abgemagert, aber wohlbehalten ist die dreijährige Hündin Cora nach zehn Tagen einsamen Herumlaufens wieder bei ihrem Frauchen. Foto Giesen

Unterwössen - Nach zehn Tagen ist die verschwundene Mischlingshündin Cora wieder aufgetaucht. In unserer Donnerstagsausgabe berichteten wir, dass die Hündin bei einer Almwanderung auf der Burgau-Alm bei Oberwössen einen Stromschlag an einem Weidezaun erlitten hatte und seither verschwunden war.

Dank der Mithilfe vieler Bewohner von Ober- und Hinterwössen ist der stark abgemagerte, aber gesunde Hund jetzt wieder bei seinem überglücklichen Frauchen, einer Urlauberin aus Nürnberg.

Auf dem Weg zur Arbeit entdeckte gestern ein Oberwössener gegen 7 Uhr morgens im Bereich des Wasserfalls an der B305 zwischen Oberwössen und Reit im Winkl den vermissten Vierbeiner, der durch ein Foto in der Chiemgau-Zeitung und auf Aushängen an vielen Stellen im Ort vielen Einheimischen und auch Gästen schon wohlbekannt war. Er rief sofort seine Mutter in Hinterwössen an, die mit Hilfe einer weiteren Frau den Ederhof in Hinterwössen benachrichtigte, wo Brigitte Lorenzsonn, die Hundehalterin, gerade beim Frühstück saß. Ihre Gastwirtin fuhr mit ihr sofort los, um den Hund zu suchen, der schon vorher oft immer mal wieder an verschiedenen Stellen gesichtet worden war.

Die zwei Frauen fanden die abgemagerte Hündin schließlich an der Bundesstraße in Oberwössen nahe einer Kreuzung beim Maibaum. Als die Hundehalterin ihren Hund rief, lief Cora sofort auf sie zu und weicht seither keinen Meter mehr von ihrer Seite. "Wären wir eine Minute später gekommen, wäre sie schon wieder weg gewesen", war sich Brigitte Lorenzsonn sicher. Eigentlich hatte sie nicht mehr damit gerechnet, ihren Hund zurückzubekommen. "So viele glückliche Zufälle - es war wie vom Himmel geschickt." Sie will nun mit allen, die ihr geholfen haben, den Hund zu finden, zusammen feiern. gi

Kommentare