Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Für Hinterbliebene nach einem Suizid

Traunstein – Nach einem Suizid ist nichts mehr, wie es war.

Der freiwillige Tod eines lieben Menschen erschüttert die Hinterbliebenen in ihren Grundfesten und ihr Leid ist riesengroß. In einer Selbsthilfegruppe kann man über Erlebtes sprechen, sich aufmerksam zuhören, die Gefühle behutsam loslassen, sich gegenseitig Trost spenden. Das nächste Treffen ist am Dienstag, 2. April, um 18.15 Uhr im Selbsthilfezentrum in Traunstein, Crailsheimstraße 6. Nähere Informationen unter Telefon 0 86 21/31 09.

Kommentare