Heute: Eisstockschießen

Prien/Chiemgau – Unter dem Titel „Lustige Kinderspiele neu entdeckt“ hat der Bayerische Trachtenverband ein Spielebuch herausgegeben.

Die Chiemgau-Zeitung stellt in Zusammenarbeit mit dem Trachtenverband die Spiele in den kommenden Wochen vor.

Der elfte Teil der Serie widmet sich dem Spiel „Eisstockschießen“:

Gebraucht wird:

• Eine Fadenrolle aus Holz

• Ein Holzstiel

• Ein Cent-Stück

Von der Fadenspule wird der Mittelteil entfernt. Der Holzstiel wird in das Loch von der Fadenspule gesteckt und fertig ist der „Eisstock“. Die Spieler bilden zwei oder mehrere Mannschaften. Für die „Taube“ wird ein Cent-Stück verwendet, das auf einen glatten Boden/Untergrund gelegt wird. Den „Eisstock“ schießt man aus drei Metern Entfernung so nah wie möglich an die Taube. Die Mannschaft, die mit ihrem „Eisstock“ am nächsten an der Taube ist, hat gewonnen.

Spieler: Beliebig.

Spielort: Geeignet für drinnen/Haus und draußen.

Kommentare