Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wachsende Mitgliederzahlen trotz Corona

Helge Lüsebrink bleibt Vorsitzender des Tennisclubs Prien

Organisatoren und Führungsriege des TC Prien:(von links) Jugendsportwart Dudo Safaric, Schriftführer Florian Tatzel, Kassier Hans Danner, Damensportwartin Gunda Kaindl, Vorsitzender Helge Lüsebrink, Stellvertreter Johann Ristevski und Herrensportwart Moritz Funk.
+
Organisatoren und Führungsriege des TC Prien:(von links) Jugendsportwart Dudo Safaric, Schriftführer Florian Tatzel, Kassier Hans Danner, Damensportwartin Gunda Kaindl, Vorsitzender Helge Lüsebrink, Stellvertreter Johann Ristevski und Herrensportwart Moritz Funk.

Die Corona-Zwangspause hat der Tennisclub (TC) Prien genutzt, um sein Clubheim zu renovieren. Das berichtete Vorsitzender Helge Lüsebrink auf der Jahresversammlung im Hotel Bayerischer Hof.Neben einem Rückblick und dem Ausdruck der Hoffnung auf eine Einweihungsfeier hielt der Verein Vorstandswahlen ab.

Prien – Nach der Begrüßung ging Lüsebrink laut einer Pressemitteilung auf die Saison 2020 mit Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen ein. Tennis sei ein „Sport mit Abstand“ und habe deshalb ausgeübt werden dürfen. Das bescherte dem TC einen Mitgliederzuwachs. Der Jugendsportwart und Vereinstrainer, Dudo Šafari, habe durch die Organisation vieler Leistungsklassen-Turniere den Club im Eichental bekanntgemacht und damit besonders in der Saison 2021 dazu beigetragen, den TC Prien in der überregionalen Turnierlandschaft zu etablieren. Die Anlage im Eichental und der Trainer stehe auch bei Priener Urlaubern hoch im Kurs. Neben Helfern, Spendern und Mitgliedern dankte Lüsebrink auch der Gemeinde und dem Tourismusbüro Prien für die Unterstützung.

„In die Neuzeit katapultiert“

Während der Saison 2020 und 2021 habe sich der TC Prien auf die Renovierung des Clubheims im Eichental konzentriert, beispielsweise gibt es ein neues Vordach sowie zahlreiche Neuerungen im Innenbereich wie eine neue Küche. Dies habe den Verein, so der Vorsitzende, in die Neuzeit katapultiert. „Mit der Unterstützung zahlreicher Unternehmen aus dem Landkreis, freiwilliger Helfer und großzügigen privaten Spendern gegen Spendenquittung freuen wir uns, das neue Vereinsheim einzuweihen, sobald Corona es uns erlaubt.“ Allerdings gibt es auch einen Rückschlag: Das nagelneue Clubheim fiel kurz nach der Fertigstellung am 5. August 2021 dem Vandalismus zum Opfer (wir berichteten).

Eine positive Note gaben die Clubmeisterschaften. Der langjährige Clubmeister Moritz Funk habe in einem epischen Endspieldrama über mehrere Sätze seinen Titel an den starken Herausforderer Stephan Mehlhart übergeben.

Gut angekommen sei auch die Teilnahme am Priener Straßenkunstfest im September mit einem Dosenwerfen mit Tennisschläger und -bällen für Kinder und Jugendliche, bei denen Gewinne „erschlagen“ werden konnten.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Ein besonderer Dank ging an den ausgeschiedenen Platzwart Maxhuni Sabedin und seine Familie sowie an Platzwart Chris Zobel, der ab 2021 die Aufgabe mit viel Einsatz und Hingabe übernommen habe.

Berichtet wurde zudem über die sportlichen Ergebnisse der Mädchen 16 mit einem vierten Platz und die U9, die Meister in der Bezirksmannschaft 1 wurden.

Es folgten die turnusgemäßen Vorstandswahlen. Vorsitzender bleibt Lüsebrink, Kassier Hans Danner. Schriftführerin Alexandra Bauer übergab ihre Aufgabe an Florian Tatzel. Marco Walther übergibt nach neun Jahren aktiver Vorstandsarbeit den Posten des Zweiten Vorsitzenden an Jochen Ristevski, der sich um das Vereinssponsoring kümmern wird. Mit diesen tatkräftigen Neuzugängen geht der TC Prien hoch motiviert in eine tolle Tennissaison 2022 und ins 2023 anstehende 75. Vereinsjahr.

Mehr zum Thema

Kommentare