Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sternsinger ziehen durch die Straßen Priens

Heilige Drei Könige in neuem Glanz

Prien - Die Sternsinger ziehen am Montag, 4., und Dienstag, 5. Januar, in Prien und Wildenwart wieder durch die Straßen. Die Mädchen und Buben tragen den Segen Gottes für das neue Jahr in die Häuser und sammeln Geld für Not leidende Kinder dieser Welt.

Auf ihren weiten Wegen, oft durch Regen und Schnee, werden die königlichen Gewänder und der Stern, den die Kinder vor sich her tragen, vielen Belastungen ausgesetzt. Mit Hilfe von Michaela und Lisi Obermüller aus Leiten konnten verschlissene Gewänder restauriert und auch einige ganz neu angefertigt werden. Goldene Borten wurden von Resi Bartl gespendet, die den Gewändern das königliche Besondere verleihen.

Kleider und Sterne angefertigt

Wolfgang Schuster, seines Zeichens Schreiner, hat in seiner Freizeit einige neue Sterne angefertigt, da den alten schon mancher Zacken abgebrochen war.

So erstrahlen die Könige dieses Jahr in neuem Glanz und singen ihre Lieder sicher besonders schön. re

Kommentare