Hausfriedensbruch in Surberger Stall

Surberg – Widerrechtlich betreten wurde der Stall eines Surberger Ehepaars in der Nacht auf Sonntag.

Der Täter band dabei fünf Jungrinder los. Dadurch konnten sich die Tiere laut Polizei frei im Stall bewegen und hätten sich auch verletzen können. Der Stall ist für jedermann frei zugänglich. Es ist nicht das erste Mal, dass das Anwesen des Ehepaars unbefugt betreten wurde. Aus diesem Grund ermittelt die Polizei Traunstein wegen Hausfriedensbruch. Sachdienliche Angaben werden unter Telefon 0 86 1/9 87 30 entgegengenommen.

Kommentare