Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hartmann ist neuer Lions-Präsident

Der neue Präsident Stefan Hartmann (links) und Distrikt-Governor Gerald Kreuwel.
+
Der neue Präsident Stefan Hartmann (links) und Distrikt-Governor Gerald Kreuwel.

Ising – Die Mitglieder des Lions-Clubs begingen in Ising die traditionelle Amtsübergabe feierlich.

Der frühere Präsident, Norbert Bock, übergab das Amt, durch eine goldene Glocke symbolisiert, an Stefan Hartmann. In seiner Abschiedsrede hob Bock die Schwierigkeiten des zurückliegenden Corona-Jahres hervor. Dennoch könne der Club stolz auf das Geleistete sein: „Es ist uns im Gegensatz zu vielen anderen Clubs nicht nur gelungen, regelmäßig unsere Clubabende online abzuhalten und so im Austausch zu bleiben“, erläuterte Bock, „nein, wir konnten und können mit unserer Aktion „Handys for future“ eine Activity durchführen, die uns ermöglicht, zahlreiche Hilfsprojekte zu unterstützen!“ Der neue Präsident hat sein Jahr unter das Motto „Kaleidoskop des Lebens 2.0“ gestellt. „Dieses Lions-Jahr wird ein bunter Reigen aus tollen Activities, interessanten Clubabenden und regionalen Ausflügen“, versprach er in seiner Antrittsrede. So sind fast traditionelle Aktivitäten wie der Segelausflug, die Gospel-Singers und die Piano-Soiree geplant, sowie neue Programmpunkte wie eine Winter-Schmankerl-Tour zum Patenclub an den Tegernsee. „Mit Spannung erwarten wir das Ende unserer Handy-Sammelaktion. Mit den Erlösen werden wir unterschiedliche Projekte vor Ort unterstützen. Zudem werden wir mit den Spenden aus den hoffentlich stattfindenden Activities vor Ort aktiv sein und helfen, wo es nötig ist“, so Hartmann. Informationen gibt es unter www.lions-chieming-grabenstaett.de.

Kommentare