Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FREISTAAT DANKT PRIENER EHRENBÜRGER

Hans-Jürgen Schuster erhält Dankurkunde

Bürgermeister Andreas Friedrich (von links) und Hans-Jürgen Schuster freuen sich beide über die Ehre, die dem ehemaligen Zweiten Bürgermeister zuteil wurde.
+
Bürgermeister Andreas Friedrich (von links) und Hans-Jürgen Schuster freuen sich beide über die Ehre, die dem ehemaligen Zweiten Bürgermeister zuteil wurde.

Bürgermeister Andreas Friedrich überreichte dem früheren langjährigen Zweiten Bürgermeister Hans-Jürgen Schuster vor Kurzem im Rathaus die Ehrenurkunde des Freistaats Bayern für langjähriges verdienstvolles Engagement im kommunalen Bereich.

Prien – Im Juli vergangenen Jahres sei Schuster mit der Ehrenbürgerschaft die wichtigste Auszeichnung der Marktgemeinde Prien zuteil geworden, erinnerte Friedrich. Dies sei eine Auszeichnung für Schusters große soziale und politische Verdienste. „Mich freut es umso mehr, nun auch eine große Ehre vom Freistaat Bayern überbringen zu können“, so das Gemeindeoberhaupt bei der kleinen Zusammenkunft.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Schuster nahm die Ehrung in Anwesenheit seiner Tochter Claudia Lermer sowie seiner Lebensgefährtin Christa Beutelschieß entgegen. Der Bürgermeister übergab ihm die von Innenminister Joachim Herrmann unterschriebene Urkunde samt Blumen und Pralinen und danke ihm für sein unermüdliches rühmliches Schaffen vor allem im sozialen Bereich.

Hans-Jürgen Schuster erklärte in der für ihn bezeichnenden bescheidenen Art: „Das hätte es nicht gebraucht, aber freuen tut es mich schon.“

Mehr zum Thema

Kommentare