Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gut Hitzelsbergschon 2019 verkauft

  • Tanja Weichold
    VonTanja Weichold
    schließen

Bernau –. Vor kurzem berichteten wir, dass der Investor Herecon das Gut Hitzelsberg vor einem Jahr erworben hat.

Richtigerweise war das schon im Jahr 2019 unter dem damaligen Bürgermeister Philipp Bernhofer (BL) der Fall. Wie auf Nachfrage von Bernaus Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber (CSU) zu erfahren war, handelt es sich um einen aufschiebend bedingten Kaufvertrag. Das Internetlexikon Jura-Basic erklärt, dass ein solcher Vertrag mit einem Wiederkaufsrecht des Verkäufers verbunden ist. Der Kaufpreis von 7,5 Millionen Euro fließt, sobald der Bebauungsplan aufgestellt und damit die Bedingungen erfüllt sind. Die Vorarbeiten für den Bebauungsplan, zum Beispiel die bereits vorliegenden Gutachten, lagen in der Verantwortung von Herecon.tw

Kommentare