Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Günter Obermaier mit 83 Jahren gut im Rennen

Die Spitzengruppe in Aktion: Bis zum Schluss lieferten sich die Herren in der Altersgruppe über 30 mit großem Vorsprung wieder ein heißes Rennen. Brandstetter

Bernau – Die Vereins- und Dorfmeisterschaft der Skiläufervereinigung (SLV) Bernau wurde wegen der Schneelage nach Sachrang verlegt.

Wie immer eröffneten die Jüngsten die Wettkämpfe mit ihrem Parcours, in den diesmal eine Tiefschnee-Strecke bergauf eingebaut war. Regina Schneeweis, Kilian Thallar und Ludwig Osterhammer meisterten diese mit Bravour.

Mit den Hobby-Läufern starteten die Schüler für eine Berglerfeld-Runde in freier Technik und hielten hier gut mit. Schnellster aus dem Jahrgang 2005/06 war Felix Wiesner vor Paula Nietsch. Bei den Jüngeren (Jahrgang 2010/11) hatte mit ähnlicher Zeit Quirin Galland die Nase vorn, gefolgt von Hanna Schneeweis.

Bei den Hobby-Läufern, diesmal nur Herren, ging Christoph Osterhammer als Schnellster durchs Ziel, gefolgt von Heinz Schneeweis, Stefan Saur und Mohammed Koul-Aghasi.

Auch die Damen trugen ihre Dorfmeisterschaft über zwei Berglerfeld-Runden in freier Technik aus. Schnellste war Gretl Fischer. Mit geringem Abstand folgten ihr Uschi Schneeweis, Doris Bernhofer, Hildegard Zeitler, Margot Leitner und Rahel Gölz. Dorfmeisterin wurde Bernhofer.

Tagesschnellster der Herren und damit Vereinsmeister über die vier Berglerfeld-Runden in freier Technik wurde Mathias Zacherl. Ihm folgte Lorenz Genghammer, der damit Dorfmeister wurde. Dann kamen Felix Leitner, Robert Klauser, Peter Leitner (Vize-Dorfmeister), Frank Leitner, Bürgermeister Philipp Bernhofer (Dritter Dorfmeister) und Martin Obermaier. Mit einem Abstand kamen die zwei Klassisch-Läufer Frank und Günter Obermaier, Letzterer mit seinen 83 Jahren immer noch dabei.

Die Dorfmeister wurden gleich nach dem Rennen geehrt. Es gab Brezen-Stockerlnummern für die drei Erstplatzierten. In der Frühjahrsversammlung am Freitag, 3. April, findet die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft statt.

Kommentare