Grundstückskauf für bezahlbaren Wohnraum

Blick auf Katekvon der Zeppelinhöhe. Hahn

Grassau –. In der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderats hat der Grassauer Bürgermeister Rudi Jantke (SPD) eine wegweisende Entscheidung bekannt gegeben: Es sei gelungen, ein Grundstück im westlichen Teil des Gewerbeparks mit über 7500 Quadratmeter Grundfläche zu erwerben.

„Der Kauf verstärkt die Position der Gemeinde bei den Verhandlungen mit den Investoren der östlichen Fläche des Gewerbeparks ganz entscheidend“, merkte Marktgemeinderat Olaf Gruß (SPD) an. Zuletzt war eine Einigung im östlichen Teil des Gewerbeparks an unterschiedlichen Vorstellungen von Gemeinderat und Investoren gescheitert.

Da das erworbene Grundstück sowohl Wohn- als auch Gewerbebebauung zulässt, ist Grassau, wie Marktgemeinderätin Marina Gasteiger (SPD) betonte, nun in der Lage, völlig frei zu planen, eventuell auch ein Modellprojekt zu realisieren.

SPD-Fraktionsvorsitzender Stefan Kattari gab seiner Freude Ausdruck, dass der Grundstückskauf eines seiner Hauptanliegen erleichtern werde, nämlich bezahlbaren Wohnraum in Grass au durch den Bau von gemeindeeigenen Wohnungen zu schaffen. Kattari betonte auch, dass es jetzt umso wichtiger werde, dass der kommende Marktgemeinderat eine eigene Vorstellung von der Neugestaltung des gesamten Areals entwickle.

Kommentare