Grünes Licht für Stall und Maschinenhalle

Rimsting – Einen Bauernhof mit Landwirtschaft und touristischer Nutzung an der Oberdorfstraße am westlichen Ortsrand von Rimsting will ein Antragsteller aus Söchtenau bauen. Nachdem die Überlegungen über die Ausgestaltung des Wohnhauses mit Ferienwohnungen noch laufen, hat sich der Antragsteller laut Bürgermeister Josef Mayer entschlossen, zunächst nur den Stall und die Maschinenhalle zur Genehmigung einzureichen.

In einem ersten Schritt plant er die Errichtung eines Milchviehstalles und einer Maschinenhalle. Die beiden Bauanträge für diese Vorhaben hat der Gemeinderat einstimmig befürwortet.

Das Wohnhaus folge später, habe der Landwirt in einem Schreiben mitgeteilt.

Der Bürgermeister erinnerte an die Ortseinsicht im Januar, wobei für die beiden beantragten Gebäude grundsätzlich keine Probleme gesehen worden seien. Gegenüber der ersten Planung im Dezember sei der Stall erheblich verkleinert worden, in der Länge um 15,30 Meter auf 44,60 Meter. Die seitliche Wandhöhe sei um 0,5 Meter auf jetzt fünf Meter reduziert worden, die Firsthöhe ebenfalls um 50 Zentimeter auf jetzt 10,61 Meter.

Nach eigenen Angaben will der Antragsteller, wie er im aktuellen Bauantrag festhält, die Größe des Stalles auf die Unterbringung von 30 Milchkühen verringern. Ein weiteres Ziel sei, neben der Milchproduktion auf eine direkte Vermarktung zu bauen. Dieses Vorhaben bedürfe aber noch Überlegungen, sodass weitere Bauanträge, für das Betriebsleiterwohnhaus und Ferienwohnungen erst später eingereicht werden. th

Grünes Licht für Stall und Maschinenhalle Gemeinderat Rimsting

Kommentare