Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Großer Andrang beim Grassauer Michaeli-Markt

+

Großes Gedränge herrschte beim Grassauer Michaeli- Vieh und Warenmarkt.

Bei idealen Wetterbedingungen zog es viele Besucher aus nah und fern zu dem wohl größten Markt des Chiemgaus nach Grassau. Das gesamte Ortszentrum der Gemeinde war vom Markttreiben geprägt. Zu den besonderen Attraktionen zählte der Bereich des Viehmarktes. Angeboten wurden Pony, Ziegen und viele kleine Haus- und Nutztiere. Schweres landwirtschaftliches Gerät, darunter gewaltige Traktoren lockten in erster Linie die männlichen Besucher an. Groß war das Angebot an Bekleidung und, Jahreszeit entsprechend, an Mützen, Schals und warmen Socken. Auch einige Neuheiten wurde laut vorgestellt und die Obsthändler offerierten ihr Sortiment mit besonderen Lockangeboten. Schmankerlhändler luden die Gäste zum Probieren ihrer Spezialitäten ein. Die jüngsten Marktbesucher fühlten sich von den Spielwarenhändlern und den gasgefüllten Luftballons angezogen. Die Feuerwehr Grassau bot Hamburger und mehr. Währenddessen grillte der ASV auf dem Kirchplatz Steckerlfisch, den man sich im Biergarten unter den Klängen der Blasmusik schmecken lassen konnte. Grillspezialitäten gab es auch in und vor der BRK Garage. Unter den 250 verschiedenen Händlern waren auch einige Schieß- und Losbudenbesitzer. Zur Unterhaltung der jüngeren Besucher dienten zudem die Schiffschaukel und einige Karussells. FotosEder

Kommentare