Grassau: Neues Buch des Orchideen-Experten

Diese Orchideenschönheit heißt Flowerexplosion. Über 2000 Abbildungen zieren das neue Werk von Olaf Gruß. Eder
+
Diese Orchideenschönheit heißt Flowerexplosion. Über 2000 Abbildungen zieren das neue Werk von Olaf Gruß. Eder

Die Königin aller Blumen, die Orchidee, fasziniert den Buchautor und Experten Olaf Gruß seit Jahrzenten. Nun hat der Grassauer sein mittlerweile zehntes Buch zum Thema Orchideen verfasst und widmet sich der Frauenschuhorchidee der Gattung „Paphiopedilum“ aus Südostasien.

Grassau – Auf über 530 Seiten enthält das Werk, das im Verlag „Orchideen Zauber“ erschienen ist, mehr als 2200 Abbildungen. Gruß ist vielseitig interessiert und fungiert seit einigen Jahrzehnten als Marktgemeinderat in Grassau. Seit vielen Jahren blickt er auf die Geschichte seiner Heimatgemeinde. Er wirkte an dem Chronikband zum Thema „Tourismus“ mit. Alle vierzehn Tage unterhält er im Grassauer Gemeindeblatt mit einem historischen Rückblick die Leser.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Sein großes Interesse galt und gilt darüber hinaus den Orchideen. Das neue Buch soll insgesamt drei Bände umfassen. Im ersten Band zeigt Gruß die vielen Arten der Gattung in ihrer Variabilität. Er beschreibt mit Standortfotos die Lebensräume der Arten, unter anderem in China, Thailand, Vietnam und Indonesien. Bei seinen Vortragsreisen in der ganzen Welt hatte Gruß die Möglichkeit, global Kontakte zu knüpfen und die Lebensräume der Pflanzen, oftmals auch unter erschwerten Bedingungen sowie an exponierten Plätzen, zu besuchen. Durch die Zusammenarbeit mit Botanikern und Orchideenfreunden konnte er noch nie veröffentlichtes Bildmaterial zusammentragen und abbilden. So gelang es Gruß in den vergangenen 20 Jahren, mehrere neue Arten der Gattung „Paphiopedilum“ erstmals zu untersuchen, zu beschreiben und diesen einen Namen zu geben.

Neben dem Begutachten der Arten in ihrem natürlichen Lebensraum stellte sich bei der Bearbeitung dieser Orchideengattung deren Kultur auf der Fensterbank als genauso wichtig heraus. Kein einfaches Unterfangen, denn die „Schönheit“ ist anspruchsvoll in der Pflege.

Gruß konnte hierbei auch immer auf die Unterstützung des Orchideenfachmanns Franz Glanz aus Unterwössen bauen.

In dessen Orchideenbetrieb mit Kultur der Pflanzen untersuchte Gruß viele Vertreter dieser Orchideengattung direkt vor Ort. Diese Zusammenarbeit im Achental bildete die Grundlage für das Gelingen des Buchprojekts und für den nunmehr erschienen ersten Band. Der zweite Band ist bereits in Arbeit und soll voraussichtlich Ende des Jahres erscheinen. tb

Kommentare