Grassau: Einkaufsnacht bis 20 Uhr auch ein Zuckerl für die Gäste

Auch als Angebot für die Urlaubsgäste ist die lange am  Donnerstag, 20. August, in Grassau gedacht. Bürgermeister Stefan Kattari (links) würdigt bei einer Stippvisite vor Ort das Engagement der Geschäftsleute.
+
Auch als Angebot für die Urlaubsgäste ist die lange am Donnerstag, 20. August, in Grassau gedacht. Bürgermeister Stefan Kattari (links) würdigt bei einer Stippvisite vor Ort das Engagement der Geschäftsleute.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann die „Lange Nacht“, seit vielen Jahren vom Verein Aktives Grassau organisiert, nicht stattfinden. Nun finden die „Langen Einkaufsnächte“ unter dem Motto „Dolce Vita im August“: am Donnerstag, 20. August, und 27. August, statt. Die Geschäfte sind bis 20 Uhr offen.

Von Tamara Eder

Grassau –

Der erste „Lange Donnerstagabend“ zeigte, dass viele das Angebot zu schätzen wissen und nach 18 Uhr, durch den Grassauer Ortskern schlendern. Mit Abstand und Masken konnte das Angebot der Grassauer Gewerbetreibender begutachtet werden. Dabei wanderte das ein oder andere Schnäppchen über den Verkaufstisch.

Bürgermeister Stefan Kattari (SPD) bedauerte, dass die „Lange Nacht“ nicht möglich sei, und begrüßte umso mehr die Initiative der Grassauer Geschäftswelt. „Gerade in diesen schwierigen Zeiten präsentieren sich die Geschäftsleute als starke Gemeinschaft“, lobte er.

Auch wenn auf die Biergartenbereiche verzichtet werden muss, gibt es dennoch Möglichkeiten sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Eine Menschenansammlung zu produzieren, sei nicht das Ziel dieser Veranstaltung. Vielmehr soll die Gemeinde mit ihrem Ortskern vorgestellt und den Urlaubern in den Abendstunden etwas Abwechslung geboten werden. Für den Herbst ist zudem eine „Michaeli-Woche“ geplant. Diese Aktion soll über die Enttäuschung, dass der Michaeli-Markt nicht stattfinden wird, hinwegtrösten.

Kommentare