Graffitisprüher in Inzell unterwegs

Inzell – Graffitisprayer sind derzeit in der Unterführung, im Kurpark und im Schwimmbadbereich in der Gemeinde Inzell am Werk.

Wie es in der jüngsten Gemeinderatssitzung hieß, sei die Polizei bereits eingeschaltet. Laut Polizei gelten Graffitis nicht als Kavaliersdelikt: So stehen auf das Besprayen von fremdem Eigentum Geld- und Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren. wet

Kommentare