+++ Eilmeldung +++

Nach schwerem Auffahrunfall auf A8: Neun Verletzte – davon einer schwer

Rückstau wohl noch bis in den Abend

Nach schwerem Auffahrunfall auf A8: Neun Verletzte – davon einer schwer

A8/Rosenheim – Am Sonntagvormittag (3. Juli) ist es auf der A8 München Richtung Salzburg zwischen …
Nach schwerem Auffahrunfall auf A8: Neun Verletzte – davon einer schwer
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bewährte Weihnachtsaktion angelaufen

Grabenstätter Helferkreis setzt sich für Herzenswünsche bedürftiger Gemeindebürger ein

Der Christbaum an der Tourist-Info in Grabenstätt sowie der dortige „Herzenswunsch“-Briefkasten. Auch im Getränkemarkt Schwarz in Erlstätt steht ein Christbaum mit Wunschsternen.
+
Der Christbaum an der Tourist-Info in Grabenstätt sowie der dortige „Herzenswunsch“-Briefkasten. Auch im Getränkemarkt Schwarz in Erlstätt steht ein Christbaum mit Wunschsternen.
  • VonMarkus Müller
    schließen

Erneut organisiert der Helferkreis in der Gemeinde Grabenstätt im Advent die bewährte Aktion „Grabenstätter Christkindl“. Bei dieser dürfen Kinder, Erwachsene sowie Senioren aus dem Grabenstätter Gemeindegebiet wieder einen „Herzenswunsch“ aussprechen.

Grabenstätt – Der Helferkreis wird diese Wünsche einkaufen, als Geschenk verpacken und dafür sorgen, dass das Christkind das jeweilige Päckchen der richtigen Person unter den Christbaum legen kann. „Es gibt nämlich auch bei uns in der Gemeinde Menschen, denen das Schicksal nicht immer wohlgesonnen war und die sich einen Herzenswunsch nicht so einfach erfüllen können“, betonen Christine Heitauer, Angela Wirnshofer und Christa Dahlhausen vom Helferkreis.

Gerade in diesen schwierigen Corona-Zeiten könne es sein, dass in Familien aufgrund von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit finanzielle Engpässe entstanden seien, die man mit dem Grabenstätter Christkindl zumindest etwas ausgleichen könne. Dazu wurden an der Tourist-Information in Grabenstätt und im Getränkemarkt Schwarz in Erlstätt zwei Christbäume mit Wunschsternen aufgestellt.

Gemeinde eröffnet Spendenkonto

Grundschüler und Kindergartenkinder bastelten die Wunschsterne, die seit Donnerstag, 25. November, im Getränkemarkt Schwarz in Erlstätt zu den üblichen Öffnungszeiten zugunsten der Herzenswunsch-Personen gekauft werden können. Die Gemeinde Grabenstätt hat zudem ein Spendenkonto eingerichtet. Außerdem sind Marion Wagner oder Susanne Pfliegl von der Tourist-Info, unter Telefon 08661/988732, erreichbar.

Um die Herzenswünsche der betreffenden Gemeindebürger erfüllen zu können, müssen die Wunschzettel bis Samstag, 18. Dezember, in die geschmückten Briefkästen an der Tourist-Info Grabenstätt und am Pfarrhof in Erlstätt eingeworfen werden. Nicht vergessen werden dürfen der Name und die Anschrift der zu beschenkenden Person und ein Hinweis, wenn eine Spendenquittung erwünscht ist.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Herzenswünsche werden auch persönlich entgegengenommen, von Christine Heitauer unter Telefon 08661/8234, Christa Dahlhausen unter Telefon 08661/983560 und Angela Wirnshofer unter Telefon 0861/9097495. Die Damen garantieren absolute Vertraulichkeit und versichern: „Jede Hilfe kommt in der Dorfgemeinschaft an.“

Mehr zum Thema