Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Grabenstätter Faschingsgarde im Schwabenland

Mit ihrem mitreißenden Showprogramm „Sommerfrische am Chiemsee“ sorgte die Faschingsgarde Grabenstätt zuletzt beim Stac Festival „Fantastic Dance Show“ im schwäbischen Gessertshausen (Landkreis Augsburg) für gute Stimmung. Wie bei ihrer ersten Teilnahme im Vorjahr wurden sie von den Besuchern zum Publikumsliebling gewählt. re

"Sommerfrische am Chiemsee" zum Publikumsliebling gewählt

Gessertshausen/Grabenstätt –Ein umjubeltes Gastspiel feierte die Show-/Tanzsportgruppe des Turn- und Sportvereins (TSV) Grabenstätt in der Region Augsburg. Beim Stac Festival „Fantastic Dance Show“ in der Schwarzachhalle in Gessertshausen überzeugten die Grabenstätter Gardisten um Trainerin und Choreographin Alexandra Zaiser auf ganzer Linie und wurden vom Publikum zum Sieger aus 20 teilnehmenden Garden gekürt.

Schon im Vorjahr hatte die Gruppe bei den Augsburger Showtanztagen den Publikumspreis gewonnen. „Wieso in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah“, mit diesen Worten kündigte der Moderator den Aufritt der schneidigen Mädchen und starken Buben aus dem Chiemgau an und versprach nicht zu viel.

Stehende Ovationen beim Ausmarsch

Bei ihrem mitreißenden Showprogramm „Sommerfrische am Chiemsee“ brachten die Stimmung zum Kochen. Vom Badetag zur Segeltour, zünftige bayerische Feste und Bräuche – für jeden Geschmack war etwas dabei. Sogar eine royale Persönlichkeit wurde wieder zum Leben erweckt. Nach der Gamsjagd in den Chiemgauer Bergen gab es beim Ausmarsch stehende Ovationen.

Insgesamt absolviert die Grabenstätter Faschingsgarde in diesem Fasching 34 Auftritte. Wer die Show in Grabenstätt sehen will, hat noch zwei Möglichkeiten: Am Freitag, 21. Februar, beim Sportlerball im Gasthof Grabenstätter Hof sowie beim Kinderfasching des TSV und der Gemeinde am Sonntag, 23. Februar, in der Mehrzweckhalle. Dort wird ebenfalls die Grabenstätter Kinder- und Jugendgarde auftreten. mmü

Kommentare