Grabenstätt: Heimische Band stößt auf Begeisterung des Publikums

„Extra Dry“ bei ihrem Auftritt im Rahmen der „Somma dahoam am See“-Konzertreihe auf dem Freigelände der Theater-Strickerei Grabenstätt.
+
„Extra Dry“ bei ihrem Auftritt im Rahmen der „Somma dahoam am See“-Konzertreihe auf dem Freigelände der Theater-Strickerei Grabenstätt.

Die „Somma dahoam am See“-Veranstaltungsreihe der Theater-Strickerei Grabenstätt hat mit dem Konzert der heimischen Band „Extra Dry“ einen weiteren Höhepunkt erlebt. Die Musiker um den Solosänger und Gitarristen Andreas Gastager beeindruckten das Publikum.

Grabenstätt – Hans Kraller (Drums und Gesang) und Robert Stutz (Bass und Gesang) bildeten in der Rhythmussektion eine Basis. Gunnar Weida (Keyboards und Gesang) begeisterte in den keyboardlastigen Songs und Werner Kluge (Gitarre) war mit seinem „Rocksound“ für die „Power“ zuständig. Die Höhepunkte waren die Stücke „La Grange“ von ZZ Top, „That’s all“ von Genesis, „The Night Owl“ von der Little River Band und „Stuck In The Middle With You“ in der Version von Keith Urban. Mit ihrem vierstimmigen Gesang wagte sich die Band an die stimmlich anspruchsvollen Stücke der Eagles wie „Tequila Sunrise“ oder „Take it easy“ heran.

Eine Mischung aus Kompetenz und Comedy in ihren Ansagen vor den Liedern sorgte für Unterhaltung.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Die Zuhörer hielt es im zweiten Set nicht mehr auf den Plätzen. Erst nach mehreren Zugaben endete der Konzertabend. Dank des weitläufigen Geländes und der Disziplin des Publikums konnten die vorgegebenen Abstands- und Hygieneregeln jederzeit eingehalten werden.

Im Rahmen der „Somma dahoam am See“-Veranstaltungsreihe tritt Song-Poetin Julia Plank am heutigen Samstag, 1. August, 19 Uhr, auf und am kommenden Sonntag, 2. August, 19 Uhr, spielt die Austropop-Kultband AustriX-Pur. Der Einlass zu beiden Veranstaltungen beginnt jeweils um 17.30 Uhr. Karten für die Konzerte sowie weitere Infos gibt es unter www.theater-strickerei.de oder an der Abendkasse. mmü

Kommentare