In Gewahrsam genommen

Grabenstätt/Traunstein - Betrunken war nach Angaben der Polizei ein Radfahrer, der in der Nacht auf Samstag in Grabenstätt stürzte.

Der 30-Jährige verletzte sich leicht. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete eine Blutentnahme an. Der Radlfahrer wollte den Anordnungen nicht Folge leisten, so dass die Maßnahme mit Zwang durchgeführt werden musste. Hierbei betitulierte er die eingesetzten Beamten ausgiebig mit Unnettigkeiten. Im Anschluss verweigerte der 30-jährige Grabenstätter die Behandlung im Krankenhaus und störte den Betriebsablauf sowie die anderen Patienten erheblich. Aus diesem Grund wurde er in Gewahrsam genommen. Der 30-Jährige wird sich, wie die Polizei weiter mitteilte, wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Kommentare