Gemeinderat tagt im Musik-Probenraum

Mit Masken und viel Abstand: Auch die letzte Sitzung des Marquartsteiner Gemeinderats wurde von den Corona Regelungen beherrscht. re

Marquartstein –Mit der letzten Sitzung im April endete die sechsjährige Amtszeit des amtierenden Gemeinderats in Marquartstein.

Bürgermeister Andreas Scheck (Bürger für Marquartstein) sprach einleitend ein paar Worte zur kurzen Verabschiedung der ausscheidenden Gemeinderäte. Die Sitzung wurde in den Probenraum der Musikkapelle verlegt. Nur so waren die erforderlichen Abstandsregelungen durch die Corona-Pandemie einzuhalten.

„Sechs interessante, intensive und arbeitsreiche Jahre liegen hinter uns“, sagte Scheck. In rund 108 Gemeinderatssitzungen und Klausuren, sowie fast 30 Sitzungen des Bau- und Umweltausschusses, seien sich viele Gedanken gemacht worden, was für die Entwicklung der Gemeinde richtig oder falsch sei. Oft hätten Kompromisse gefunden und Entscheidungen getroffen werden müssen, so der Bürgermeister. Vieles sei abgearbeitet oder steht vor einer Umsetzung. Aus dem Gremium scheiden aus: Simon Bauer (Bürger für Marquartstein), Veronika Memminger (CSU/Freie Bürger) und Dagmar Netzer (Bürger für Marquartstein). Nach zwölf Jahren: Anke Entfellner-Häusler (CSU/Freie Bürger) und Hans Hacher (CSU/Freie Bürger). Nach 18 Jahren: Peter Lloyd (Die Grünen/Offene Liste). Eine Verabschiedung in einem würdigen Rahmen soll laut Scheck nachgeholt werden, wenn sich die Corona-Situation entspannt hat. mp

Kommentare