Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AUS DEM GESCHÄFTSLEBEN

Geld für Musiker-Nachwuchs

  • VonLudwig Flug
    schließen

Grassau – Der Grassauer Musikschulleiter Wolfgang Diem durfte vor kurzem von Annegret Daxenberger einen symbolischen Scheck über 1000 Euro in Empfang nehmen.

Sie ist die Leiterin der Hauptgeschäftsstelle Grassau der „Meine Volksbank Raiffeisenbank“. Die Bank hilft mit dem Geld, die Klavierbegleitung der jungen Musikanten im Wettbewerb „Jugend musiziert“ zu finanzieren. Die Musikschulförderung durch Stiftungen leide unter der Niedrigzinsphase, erklärte Diem gegenüber der Chiemgau-Zeitung. „Gerade jetzt ist jede Hilfe willkommen.“ Annegret Daxenberger ist selbst leidenschaftliche Musikantin und sagte: „Die Musikschule mit Wolfgang Diem als Leiter übernimmt hier in der Region eine entscheidende Rolle in der musikalischen Ausbildung und Entwicklung unserer Jugend.“ Aus eigener Erfahrung steuert sie einen Tipp bei: „In schweren Zeiten ist es gut für die Seele, Musik zu machen.“ lfl

Kommentare