Geisterfahrt auf A8 verhindert

Siegsdorf – Eine Geisterfahrt mit womöglich fatalen Folgen hat ein aufmerksamer Autofahrer am Sonntag gegen 14.45 Uhr auf der Autobahn A 8 verhindert.

Der Autolenker hatte die Einsatzzentrale der Polizei informiert, dass ihm soeben ein Falschfahrer auf der Auffahrtspur der Anschlussstelle Siegsdorf entgegen gekommen sei, den er mit Hupen auf den Irrtum aufmerksam gemacht habe. Der Lenker des dunklen Wagens sei auf der Auffahrtspur nach München in Richtung Salzburg unterwegs gewesen.

Nachdem der Verkehr ab der Anschlussstelle Neukirchen gedrosselt war und eine Streifenbesatzung die fragliche Strecke abgefahren hatte, konnte kurze Zeit später Entwarnung gegeben werden. Offenbar hatte der von dem Pkw-Lenker angehupte Falschfahrer, unterstützt durch entsprechende Verkehrszeichen, seinen Irrtum noch rechtzeitig festgestellt und war am Ende der Auffahrtspur in korrekter Richtung weitergefahren.

Zeugen des Vorfalls, die Hinweise zu dem Falschfahrer geben können, sollen sich bei der Verkehrspolizei in Traunstein unter Tel. 0 86 62/6 68 20 melden.

Kommentare