Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vorsitzende Christina Robock ist im Amt bestätigt

Gartenbauverein Reit im Winkl trifft sich zur Jahresversammlung

Der neu gewählte Vorstand des Gartenbauvereins Reit im Winkl (von links): Christina Robok, Monika Mayer, Irmgard Kolb und Martina Heigenhauser.
+
Der neu gewählte Vorstand des Gartenbauvereins Reit im Winkl (von links): Christina Robok, Monika Mayer, Irmgard Kolb und Martina Heigenhauser.
  • VonJosef Hauser
    schließen

Der Gartenbauverein Reit im Winkl traf sich zur Jahresversammlung und hielt Neuwahlen. Vorsitzende Christina Robock wurde im Amt der Vorsitzenden bestätigt. Dennoch gab es einen größeren Wechsel im Vorstand.

Reit im Winkl – Viele ehrenamtliche Stunden leisteten die Mitglieder des Gartenbauvereins Reit im Winkl in den vergangenen Jahren. Dies berichtete die Vorsitzende Christina Robok bei der Jahresversammlung im Festsaal.

Da die Jahresversammlungen in den vergangenen beiden Jahren coronabedingt ausgefallen waren, hielt Robok einen Rückblick auf das Vereinsgeschehen seit April 2019. Etwa 220 ehrenamtliche Arbeitsstunden wurden in dieser Zeit von den Mitgliedern bei der Pflege des Maibaumbeetes in der Nähe der Tourist-Info geleistet. Jedes Mal im Frühjahr beteiligte sich der Verein an der Aktion „Sauberes Reit im Winkl“. Mit einem eigenen Programmpunkt wie Kräuterbuschenbinden, wurde das Ferienprogramm der Gemeinde mitgestaltet.

Verein steht auf solider Basis

180 Obstbäume habe Baumwart Christian Hartmann in diesem Jahr schon geschnitten, fuhr die Vorsitzende fort. Bei derartigen Wünschen könne man sich direkt an ihn wenden.

Dass der Verein finanziell auf guten Füßen steht, ging aus dem Kassenbericht von Kassiererin Helma Treml hervor, den vertretungsweise die Kassenprüferin Rita Auer vortrug. Einen größeren Wechsel gab es bei den Neuwahlen des Vorstands. Robok wurde als Vorsitzende bestätigt. Neu gewählt wurden zu ihrer Stellvertreterin Monika Mayer, zur Kassierin Irmgard Kolb und zur Schriftführerin Martina Heigenhauser. Weiter in den Vorstand gewählt wurden die Beisitzerinnen Marianne Döllerer, Melanie Heigenhauser, Sonja Mayer und Christa Neumaier sowie Baumwart Christian Hartmann.

Bauhof steht zur Seite

Bürgermeister Matthias Schlechter bedankte sich bei den Mitgliedern des Gartenbauvereins für ihre vielen für die Allgemeinheit geleisteten Dienste, vor allem bei der Pflege des Maibaumbeetes, bei der Aktion „Sauberes Reit im Winkl“ und beim Ferienprogramm. Er bot die Hilfe des gemeindlichen Bauhofs an, falls dies erforderlich werde.

Hochbeet ist ein Geschenk

Einen aufschlussreichen Vortrag mit dem Thema „Mein Hochbeet, quadratisch, praktisch, gut!“ hielt Gärtnermeister Thomas Pummerer aus Riedering. Es sei ein Privileg, wenn man einen Garten habe und beim Wachsen zuschauen dürfe, sagte er. Das Hochbeet nannte er ein „tolles Geschenk“. Dessen Vorteile seien ein fruchtbarer Boden, lang anhaltende Nährstoffversorgung, schnellere Erwärmung im Frühjahr, relative Schneckensicherheit und gute Erträge. Weiter legte er den Besuchern einen Anbauplan für zwei Hochbeete in vierjähriger Fruchtfolge vor.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Robok gab Auskunft über den geplanten diesjährigen Vereinsausflug. Am Mittwoch, 29. Juni, geht es, um 12 Uhr, zur Käserei Anderlbauer in Frasdorf mit Führung und Verköstigung. Es folgt ein Besuch bei der Bio-Gemüsegärtnerei Irmgärtchen, ebenfalls in Frasdorf und mit Führung. MG

Mehr zum Thema

Kommentare