Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


JEDE WOCHE RUND 160 KINDER UND JUGENDLICHE AM BERNAUER FUßBALLPLATZ

Fußballer-Zuwachs in Bernau trotz Corona

Abteilungsleiter Donat Steindlmüller (Mitte) zeichnete Christian Jordan (links) sowie Manfred Stahlbauer (rechts) für langjährige Mitgliedschaften aus.
+
Abteilungsleiter Donat Steindlmüller (Mitte) zeichnete Christian Jordan (links) sowie Manfred Stahlbauer (rechts) für langjährige Mitgliedschaften aus.

Immer mehr Mädchen kicken auf dem Sportplatz, bald gibt es eine dritte Mannschaft. Dank der neuen LED-Flutlichtanlage kann im kommenden Winter auf zwei Plätzen gleichzeitig trainiert werden, sie kostet den Verein allerdings auch viel Geld.

Bernau – Erfreuliche Zahlen konnte Abteilungsleiter Donat Steindlmüller laut Auskunft des Vereins auf der Jahreshauptversammlung der Bernauer Fußballer jüngst präsentieren. Im Vereinsheim verkündete er den Anwesenden, dass die Mitgliederzahl trotz Corona leicht auf 404 gestiegen ist, darunter inzwischen sechs Schiedsrichter.

In der B-Jugend könne erstmals seit einigen Jahren wieder eine eigenständige Mannschaft gestellt werden und auch die „Alten Herren“ wurden unter Leitung von Silvio Kalauka neu belebt. Die Anzahl der Mannschaften erhöhte sich um eine auf insgesamt 18. Jede Woche tummeln sich rund 160 Kinder und Jugendliche am Bernauer Fußballplatz.

Das könnte Sie auch interessieren: OVB-Themenseite Bernau

Aufgrund des starken Zuwachses bei den Mädchen wurde vor kurzem die Funktion des Jugendleiters für Mädchenfußball eingeführt. Robert Hanika übernimmt diesen Posten. Derzeit gebe es bereits zwei eigenständige Mädchenteams, ein drittes befindet sich im Aufbau. Noch gesucht werden laut Steindlmüller ein Sponsoren- sowie ein Ehrenamtsbeauftragter.

Bereits jetzt entstünden aufgrund der zahlreichen Teams vereinzelt Platzprobleme auf den beiden Trainingsplätzen. Umso wichtiger sei daher die Erweiterung der bestehenden Flutlichtanlage.

Wegen Corona zurückhaltend mit Veranstaltungen

Die Beleuchtung werde auf umweltfreundlichere LED-Lampen umgestellt und dann könne auch der zweite Platz erhellt werden. Trainingszeiten könnten somit speziell im Winter besser entzerrt werden. Aufgrund der unklaren Corona-Entwicklung halte man sich dieses Jahr mit Veranstaltungen beim TSV noch etwas zurück.

Einen Verlust in Höhe von rund 3000 Euro im Vergleich zum Vorjahr wies Kassier Matthias Hartl in seinem Bericht aus. Dabei sei jedoch zu berücksichtigen, dass die Mitgliedsbeiträge von 2020 aufgrund des späten Einzugs in diesen Zahlen noch nicht enthalten seien.

In diesem Jahr sind für die Bernauer Fußballer insbesondere die Erneuerung der Flutlichtanlage und die Anschaffung einer neuen Pumpe zur Platzbewässerung die größten Kostentreiber.

Das Vorstandsteam bleibt im Amt

Der Sportreferent der Gemeinde Bernau, Matthias Vieweger, leitete die Neuwahl der Abteilungsleitung. Einstimmig und ohne Enthaltung wurde die bestehende Abteilungsleitung in ihren Ämtern bestätigt. Demzufolge bleiben Donat Steindlmüller, Adi Brandl und Christian Horlacher die ersten drei Abteilungsleiter. Horst Oberholzner und Jürgen Mitterer bleiben Jugendleiter Groß- und Kleinfeld. Ebenso wie Matthias Hartl und Andreas Saldivar, die ihre Funktionen als Kassier beziehungsweise Öffentlichkeitsbeauftragte weiter ausführen. Zudem wurde Kassenprüfer Silvio Kalauka im Amt bestätigt.

Abschließend stand die Ehrung langjähriger Mitglieder an. Auf eine ganz besondere Auszeichnung dürfen sich Theo Porzel und Hans Hofbauer freuen, die jeweils auf eine beeindruckende 60-jährige Mitgliedschaft im TSV Bernau zurückblicken können. Ihnen wird die Ehrenmedaille des Bayerischen Fußballverbandes in Gold später überreicht, da sie nicht anwesend sein konnten.

Langjährige Fußballmitglieder geehrt

Für zehn Jahre Mitgliedschaft ehrte die Fußballabteilung des TSV Bernau Martina Steindlmüller, Benjamin Riedl, Melanie Praßberger und Andreas Saldivar. Seit 20 Jahren sind dabei Rudolf Wendlinger, Silvia Kalauka, Erwin Genzinger und Christian Jordan. Siegfried Ganser und Michael Heitzmann sind seit 25 Jahren dabei. Ehrungen vom Bayerischen Fußballverband (BFV) für 30 Jahre Mitgliedschaft gab es für Robert Stolz, Manfred Stahlbauer und Dieter Harlander. Für 50 Jahre Mitgliedschaft eine BFV-Urkunde erhielt Balthasar Lackerschmid und für 60 Jahre Theo Prozel und Hans Hofbauer.

Kommentare