Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FRITZ STEPHAN FEIERT SEINEN 90. GEBURTSTAG

Er ist ein bekanntes Gesicht auf der Fraueninsel

Fritz Stephan ist ein alteingesessener Inselbewohner.
+
Fritz Stephan ist ein alteingesessener Inselbewohner.

Die Familie Stephan ist seit Jahrhunderten auf der Fraueninsel im Chiemsee zuhause. Der Insulaner Fritz Stephan feierte nun seinen 90. Geburtstag. Inselbürgermeister Armin Krämmer (FWG) überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Chiemsee.

Fraueninsel –Die Familie ist auf der Insel in der Anderl-Gasse mit dem Hausnahmen „beim Annerl“ ansässig und bekannt. Besonders dadurch, dass sie rund 20 Jahre das Strandbad mit dem Bootsverleih auf der Westseite der Fraueninsel betrieb.

Der Vater von Fritz, Lorenz Stephan, war viele Jahrzehnte als Seespediteur für die Beförderung von Gütern für die Herren- und Fraueninsel zuständig. Die Hausgeburt von Fritz Stephan verlief damals dramatisch und dauerte 47 Stunden, erzählte der Jubilar der Heimatzeitung. Nach dem Schulbesuch half er einige Jahre bei seinem Vater in der Seespedition. Danach sattelte er auf den Beruf des technischen Zeichners um, und war 31 Jahre beim Architektenbüro Fritz Düll in Urfahrn beschäftigt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Vier Kinder entstammen seiner Ehe

Seiner Frau Hertha gab er am 25. Oktober 1958, im Münster Frauenchiemsee das Ja-Wort. Die Prienerin war als Hotelfachfrau im Hotel Linde auf der Fraueninsel tätig. Fritz lernte sie dort kennen und lieben.

Der Jubilar übernahm 1982 das Strandbad und den Bootsverleih von seinem Vater Lorenz und baute einen Kiosk dazu. Fast 20 Jahre lang betrieb die Familie die Freizeitanlage am Westufer.

Zwei Töchter und zwei Söhne machten das Eheglück perfekt. Sie feierten jetzt mit ihren Familien, acht Enkel und einen Urenkel den runden Geburtstag mit.

Sohn übernimmt Familienunternehmen

Sohn Fritz übernahm 1989 den bestehenden Kiosk und baute ihn zum Biergarten um. Die Badekabinen wurden im Winter 2000/2001 abgerissen und es entstand das Biergartengebäude „Fritzi“, das sich auch beim Christkindlmarkt großer Beliebtheit erfreute.

Auf die aktuelle Situation angesprochen haben die Insulaner keine besonderen Einschränkungen, was der Jubilar auf die Insellage zurückführte. So habe es keinen Fall einer Infektion gegeben. Das „Inselladerl“ sei inzwischen wieder in Betrieb. Allerdings gebe es ein anderes Problem: Es fehlen die öffentlichen Toiletten auf der Insel. Dies wirke sich jetzt besonders aus, da die Gaststätten geschlossen haben. Viele Spaziergänger haben sich schon darüber beklagt. Die Gemeinde sei jetzt aber auf dem Weg öffentliche Toiletten zu installieren, so der Jubilar.

Kommentare