Frisches Wasser wird günstiger, Abwasser wird dafür teurer

In den schrägen Schienen auf der Seestraße bleiben immer wieder Radfahrer mit ihren Reifen hängen und stürzen.
+
In den schrägen Schienen auf der Seestraße bleiben immer wieder Radfahrer mit ihren Reifen hängen und stürzen.

Prien – Wenn der Marktgemeinderat den Vorschlag der Verwaltung in seiner Sitzung am Mittwoch, 30. September, annimmt, wird frisches Wasser für die Priener günstiger, Abwasser dagegen teurer.

Im Rahmen der regelmäßigen Kalkulation, die alle vier Jahre erfolgt, schlägt die Finanzverwaltung eine Erhöhung der Abwassergebühren um 15 Prozent vorl. Die Gebühren für frisches Wasser sollen dagegen um fünf Prozent sinken.

Auf dere Tagesordnung stehen auch zwei Bürgeranträge. Das Gremium wird darüber entscheiden, ob der Geh- und Radweg ortseinwärts an der Rimstinger Straße ausgebaut und ein Übergang für Fußgänger angelegt wird. Im zweiten Antrag geht es um den Wunsch, an der Ecke Seestraße/Stauden eine Querungshilfe für Fußgänger zu schaffen.

Auf der öffentlichen Tagesordnung steht unter anderem auch ein Tätigkeitsbericht von Michael Voggenauer (Freie Wähler), dem Referenten für Sport und Vereine.

Zum wiederholten Mal beschäftigt sich die Kommunalpolitik mit dem unfallträchtigen Bahnübergang in der Seestraße nahe der Metzgerei Kunz. In den Gleisen, die schräg über die Fahrbahn verlaufen, bleiben trotz mehrerer Warmhinweise immer wieder Radfahrer hängen und stürzen. Forderungen, die Unfallgefahr spürbar zu entschärfen, gab es immer wieder.

Erstmals liegen dem Gremium Zahlen vor. Demnach wurden nach Angaben der Polizeiinspektion Prien im Jahr 2019 14 Stürze aktenkundig.

Die Dunkelziffer liegt vermutlich weit höher. Von Juni bis August dieses Jahres wurden allein zehn Stürze registriert. Seit 2014 kam es aufgrund von Unfällen an dem Übergang zweimal zu Gerichtsverfahren.

Mitte Oktober ist die turnusmäßige Bahnverkehrsschau für den gesamten Verlauf der Chiemseebahn angesetzt, bei dem die Übergänge eine zentrale Rolle spielen werden. db

Kommentare