Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


NACH ZWEI JAHREN UMBAUZEIT

Freude über neuen Schießstand bei der Zimmerschützengesellschaft Rottau

Schützenmeister Stefan Kollai, Vereinswirt Sepp Scheck, Tobias Patzke und Martin Winklmair junior (Sportwarte) (von links) von der Zimmerschützengesellschaft Rottau freuen sich über den neuen Schießstand.
+
Schützenmeister Stefan Kollai, Vereinswirt Sepp Scheck, Tobias Patzke und Martin Winklmair junior (Sportwarte) (von links) von der Zimmerschützengesellschaft Rottau freuen sich über den neuen Schießstand.

Die neue Schießstätte mit elektronischen Schießständen der Zimmerschützengesellschaft Rottau im Vereinslokal Gasthof Fischerstüberl ist nach zweijähriger Planungs- und Umbauzeit fertiggestellt.

Grassau – Finanziell unterstützt wurde das Projekt von der Gemeinde Grassau. Im Zeitplan war vorgesehen, dass der Bau entweder in der vergangenen Schießsaison oder in diesem Sommer stattfinden soll. Nach einer Umbauzeit von Dezember 2020 bis April 2021 können jetzt den Mitgliedern zwölf elektronische Schießstände auf dem neuesten Stand der Technik präsentiert werden.

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Der Schützenmeister Stefan Kollai bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung beim Umbau besonders beim Vereinswirt Sepp Scheck, den beiden Sportwarten Tobias Patzke und Martin Winklmair junior, dem stellvertretenden Bezirksschützenmeister Stefan Fersch, Gauschützenmeister Klaus Daiber und bei der Schützengesellschaft Grabenstätt.

Mehr zum Thema

Kommentare