SEGELCLUB BREITBRUNN/CHIEMSEE

Frank Stracke steht weiter an der Spitze

Frank Stracke bleibt Vorstand des Segelclubs Breitbrunn/Chiemsee. In der Jahreshauptversammlung haben ihn die Mitglieder im Amt bestätigt.

Breitbrunn – Alle Kandidaten wurden fast einstimmig gewählt. Das Ergebnis: Frank Stracke ist Vorstand, Rainer Schmidt Stellvertreter, Viktor Klein Schriftführer, Christoph Möslein Kassenwart, Harald Getz Jugendwart und Christopher Käßberger Sportwart. Nach 22 Jahren hatte Friedemann Rießle da rauf verzichtet, erneut als Kassenwart zu kandidieren.

Stracke erklärte, dass das Vereinsheim mit viel Einsatz gepflegt und der Dachboden ausgebaut worden sei. Die Segelkurse für die Kinder und Jugendlichen seien voll ausgebucht gewesen, die Regatten ein voller Erfolg. Stracke lobte die Arbeit des Trainers Michael Zonewitz.

Der Vorstand hob den 16. Platz bei der „505er“-Weltmeisterschaft in Südafrika von Nicole Birkner/Angela Stegner als bestes Damenteam hervor. Unter anderem seien die „Klassenregatta der H-Boote“ und der „Drei-Buchten-Törn“, eine Regatta der Chiemseemeisterschaft, mit 73 Booten durchgeführt worden.

Kassenwart Friedemann Rießle meldete, dass es in finanzieller Hinsicht ein positives Jahr gewesen sei.

Jugendwart Anna Zimmermann gab einen Überblick über die zahlreichen Segelkurse und Trainings. Erstmals nehmen ihren Angaben zufolge drei Optimisten – Jakob Lanzinger, Janis Sümmchen und Hannah Lanzinger – an der deutschen Jüngstenmeisterschaft teil. Im „420“ hätten Dani Hermann/Christoph Hoerr den vierten Platz bei der deutschen Jugendmeisterschaft belegt. ni

Kommentare