Fischereiverein Unterhochstätt wählt neuen Vorstand

Drei treue Mitglieder schieden aus dem Vorstand aus: (von links) der bisherige Kassier Hans Reisert, der bisherige Schriftführer Peter Flechsenhar und Hans Buckreus, der die letzten sechs Jahre der zweite Vorsitzender war.
+
Drei treue Mitglieder schieden aus dem Vorstand aus: (von links) der bisherige Kassier Hans Reisert, der bisherige Schriftführer Peter Flechsenhar und Hans Buckreus, der die letzten sechs Jahre der zweite Vorsitzender war.

Der aktuellen Situation geschuldet waren bei der von März auf Oktober verschobenen Jahresversammlung des Fischereivereins Unterhochstätt deutlich weniger Mitgliedern als gewohnt dabei.

Traunstein/Grabenstätt – Auch sämtliche Vereinsaktivitäten mussten abgesagt werden, wie Vorsitzender Peter Hußl bedauerte.

Bei den Neuwahlen, unter der Leitung von Bürgermeister Gerhard Wirnshofer, wurde Hußl einstimmig für weitere drei Jahre an der Vereinsspitze bestätigt. Hußl geht damit in seine dritte Amtszeit. Als zweiter Vorsitzender zur Seite steht ihm ab sofort Björn Dresen, der Hans Buckreus beerbt. Die Finanzen übernahm Reiner Esterer von Hans Reisert und Kilian Lassiedi folgt im Amt des Schriftführers auf Peter Flechsenhar. In den erweiterten Vorstand wurden Martin Egger, Michael Harant und Andreas Wurm als Beisitzer gewählt.

Lob und Dank an ausscheidende Mitglieder

Der Vorsitzende bedankte sich bei Buckreus, Reisert und Flechsenhar, die nach Jahren aus dem Vorstand ausschieden. Alle drei hatten aus persönlichen Gründen nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung gestanden. „Peter Flechsenhar bleibt uns aber weiterhin als Schulungsleiter für die Fischerprüfung erhalten“, freute sich Hußl. Der bisherige Kassier Reisert verbleibt als zweiter Kassier im Ausschuss.

In seinem Jahresbericht verwies Hußl auf den Kauf eines Arbeitsanhängers, der dringend für die Arbeiten rund um die Gewässer und zum Transport der Fische benötigt worden sei.

Bei Jugendwart Andreas Wurm bedankte sich Hußl für die gute Jugendarbeit und lobte seine Mannschaft. 2019 gab es drei Zeltlager und ein abwechslungsreiches Programm für die Jugend des Vereins. mmü

Kommentare