Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hubert Untermaier holt sich souverän den Vizetitel

Fingerhakler kämpfen bei der Alpenländischen Meisterschaft in Warngau um den Sieg

Der alpenländische Vizemeister Hubert Untermaier (links) tritt gegen den Drittplatzierten Hakler Siegfried Felner an (rechts). Schiedsrichter war Korbinian Fischer.
+
Der alpenländische Vizemeister Hubert Untermaier (links) tritt gegen den Drittplatzierten Hakler Siegfried Felner an (rechts). Schiedsrichter war Korbinian Fischer.
  • VonLudwig Schick
    schließen

Der Hakler Hubert Untermaier holte sich nach sensationellen Kämpfen den Vizemeister-Titel in Warngau, bei 150 Teilnehmern.

Warngau – Mit einem sensationellen Vizemeister-Titel ließ Fingerhakler Hubert Untermaier aus Seeon aufhorchen. Bei der Alpenländischen Meisterschaft in Warngau kämpfte sich der 50-jährige Landwirt mit fünf souveränen Siegen durch die Vorrunde in der Altersklasse I über 85 Kilo.

Stoppen konnte den langjährigen Obmann des Chiemgauer Ranggler- und Haklervereins lediglich der Seriensieger Toni Bader von Ammergau, der auch dieses Mal Meister wurde. Insgesamt war das Turnier mit 150 Teilnehmern aus Bayern und Österreich stark besetzt. Nachdem Untermaier erst den Obmann-Posten in jüngere Hände abgegeben hat, hat sich die verbliebene Zeit für mehr Training bereits erfolgreich ausgezahlt.

Kommentare