Fingerhakeln

Prien/Chiemgau – Unter dem Titel „Lustige Kinderspiele neu entdeckt“ hat der Bayerische Trachtenverband ein Spielebuch herausgegeben.

Die Chiemgau-Zeitung stellt in Zusammenarbeit mit dem Trachtenverband die Spiele in den kommenden Wochen vor.

Der 18. Teil der Serie widmet sich dem Spiel „Fingerhakeln“:

Das „Fingerhakeln“ wird heute als Wettkampf ausgetragen. Das „Preishakeln“ hat es jedoch auch schon vor mehr als hundert Jahren gegeben, wenn auch noch nicht mit ausgefeilten Wettkampfregeln.

Fingerhakeln ist ein Stubenduell. Es finden sich zwei Gegner zusammen, die am Tisch gegenüber sitzen, sich mit Mittel- oder Ringfinger in den Lederring einhaken und nun versuchen, durch starken Zug den Gegner ins Wanken zu bringen und über den Tisch zu ziehen. Wem dies als Erstes gelingt, der ist der Sieger!

Fingerhakeln ist das bekannteste bayerische Kraftspiel.

Spieler: Zwei Spieler brauchen einen Lederring und einen Tisch.

Spielort: drinnen/Haus.

Kommentare