Feuerwehrnachwuchs bestand Jugendleistungsabzeichen

+

Alle zwei Jahre wird in Oberwössen das Jugendleistungsabzeichen den ganz jungen Feuerwehrleuten abgenommen.

Kommandant Walter Bauer war ein wenig stolz, heuer sechs Jugendliche des neuen Feuerwehrnachwuchses in der Prüfung zu haben. Das Jugendleistungsabzeichen ist der erste Schritt in der Feuerwehrausbildung, in dem den Jugendlichen in einem praktischen und einem theoretischen Teil die Grundbegriffe und Fähigkeiten eines Feuerwehrmannes abgefragt werden. Die jungen Feuerwehrleute Jannick Kühnast, Franz Steiner, Florian Dachser, Simon Leuhuber, Andreas Pertl und Ludwig Winkler bewiesen ihr praktisches Können in der Wagenhalle und auf dem Vorplatz des Feuerwehrhauses unter den Augen einiger Zuschauer, darunter Eltern. Die Spannung stieg, als im Anschluss der theoretische Teil hinter geschlossenen Türen folgte. Und dann das Ergebnis: „Das habt ihr sauber gemacht, jeder hat bestanden“, so der Kreisjugendwart des Feuerwehrverbands Traunstein, Stephan Hellmuth, als er das Ergebnis mit dem Jugendwart Achental, Thomas Gölz, bekannt gab. Flug

Kommentare