Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mitgliedergewinnung das Ziel

„Wir fahren Rot“ – Werbetour der Traunsteiner Feuerwehren

Die Jugendfeuerwehr will bei den Informationstagen auch Kinder von dem Ehrenamt überzeugen.
+
Die Jugendfeuerwehr will bei den Informationstagen auch Kinder von dem Ehrenamt überzeugen.

Der Kreisfeuerwehrverband Traunstein und die örtlichen Feuerwehren versuchen ab Juni aktive Mitglieder für das Ehrenamt zu gewinnen. Mithilfe eines Oldtimer-Feuerwehrautos und eines Messestandes werden Besucher über verschiedene Themen informiert.

Traunstein – „Wir fahren Rot“, unter dem Motto starten die Feuerwehren im Landkreis Traunstein Ende Juni eine groß angelegte Werbetour für neue Mitglieder im aktiven Dienst und für die Jugendfeuerwehr. Mit einem Oldtimer-Feuerwehrauto samt Messestand werden der Kreisfeuerwehrverband und die Feuerwehren vor Ort bis Mitte September die Werbetrommel für das Ehrenamt rühren.

Mit einem Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug zum Anfassen wollen die Verantwortlichen die Blicke auf sich ziehen und den Interessierten Einblicke das Ehrenamt Feuerwehr sowie in die Ausrüstung gewähren. Am Messestand kann man sich informieren und die Verbindung zu den Feuerwehren vor Ort herstellen. Mit einer kleinen Stempelkarte kann man sich in allen Orten den Besuch nachweisen lassen, und die treusten Fans der Tour kommen an Ende in den Lostopf.

Besucher werden über unterschiedliche Themen informiert

Termine im Verbreitungsgebiet der Chiemgau-Zeitung sind: am Samstag, 26. Juni, in Seebruck, am Samstag, 24. Juli, in Ruhpolding und am Samstag, 7. August, in Chieming. Den Abschluss der Werbetour der Feuerwehren bildet Grassau. Dort findet am Samstag, 18. September, die Verlosung der Preise statt. Der Werbestand wird jeweils von 10 bis 13 Uhr aufgebaut sein. Zusätzliche Termine können noch dazukommen.

„Damit es für das Publikum interessant bleibt, haben wir uns unterschiedliche Themen überlegt, über die wir an den unterschiedlichen Orten informieren“, so Eva Pregler vom Fachbereich Jugend. Die Messestandbesucher können sich dann beispielsweise über die Rettungsgasse informieren oder Vorführungen wie den Schaumlöschtrainer oder das Rauchhaus bestaunen. Zusätzlich gibt es für die kleinen Besucher die Möglichkeit, ein Foto im Schutzanzug der Feuerwehr zu machen.

Beim Glücksrad können Sofortgewinne erspielt werden, und am Spritzenhäuschen dürfen sich die kleinen Besucher als angehende Löschmeister versuchen. „An drei Samstagen wird es sogenannte Informationstage geben. Hier machen zahlreiche Feuerwehren vor Ort ein eigenes Programm und freuen sich auf viele Interessierte“, so Martina Steinmaßl. Termine sind an den Samstagen, 17. Juli, 14. August, und 11. September, jeweils von 13 Uhr bis 16 Uhr.

Für Kreisbrandrat Christof Grundner hat die Nachwuchsgewinnung einen hohen Stellenwert. „In der Zeit vor Corona haben wir einen positiven Trend bei den Aktivenzahlen verzeichnen können, und daran wollen wir nun wieder anknüpfen“, so Grundner.

Mehr zum Thema

Kommentare