Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


VORSITZENDE STEHEN NICHT MEHR ZUR WAHL

Feuerwehr Hammer wählt neue Vereinsspitze

Die beiden Vorsitzenden Bernhard Kübler (links) und Hubert Berger (rechts) geben die Vereinsleitung an von (Zweiter von links) Erwin Kurz und Martin Maier weiter.
+
Die beiden Vorsitzenden Bernhard Kübler (links) und Hubert Berger (rechts) geben die Vereinsleitung an von (Zweiter von links) Erwin Kurz und Martin Maier weiter.

Eine neue Führungsmannschaft wählten die Mitglieder der Feuerwehr Hammer im Rahmen ihrer Jahresversammlung. Erwin Kurz junior und Siegsdorfs Dritter Bürgermeister Martin Maier senior leiten künftig den Feuerwehrverein.

Siegsdorf – Schriftführerin Sophie Buchner und Schatzmeisterin Michaela Kurz wurden einstimmig wiedergewählt. Als stellvertretender Kassier fungiert künftig Josef Restner und Michael Hußl übernimmt das Amt des Fähnrich von Franz Kloiber.

Siegsdorfs Bürgermeister Thomas Kamm lobte: „Die aktuellen Bilder vom Hochwasser machen deutlich, was technische Hilfe auf der Basis fundierter Ausbildung wert sein kann“. Mit dem wohl kürzesten Vorstandsbericht in der Vereinsgeschichte gab Bernhard Kübler einen Überblick in die eingeschränkte Vereinsarbeit, die die Vorbereitungen auf das im August 2020 geplante 125. Jubiläumsfest dominierten. Im April vergangenen Jahres wurde eine Verschiebung dieses Festes auf dieses Frühjahr beschlossen, was erneut abgesagt wurde.

Kommandant Konrad Seehuber legte seinen Rechenschaftsbericht ab und berichtete von 20 Alarmierungen seiner derzeit 36 aktiven Feuerwehr-Dienstleistenden, die dafür 936 Stunden ehrenamtlich aufgebracht hatten. Es wurden 32 Übungen und einige Lehrgänge absolviert. Die Kommandanten ernannten dann Thomas Dufter und Sepp Restner zu Feuerwehrmännern, Michael Kloiber zum Hauptfeuerwehrmann und ehrten Kameraden. Michael Kloiber ist seit 20 Jahren aktiv, Sepp Steinbacher seit 30 Jahren und Vorsitzender Bernhard Kübler wurde für 40 Jahre Wehrdienst ausgezeichnet. Zudem gab es Lob und Geschenke für Peter Hußl, der als Atemschutzwart von Quirin Maier abgelöst wird, für den Fähnrich Kloiber und den scheidenden stellvertretenden Kassier Georg Zenz. Auch Hubert Berger erhielt ein Erinnerungsgeschenk.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Jugendwart Xaver Steinbacher präsentierte seine Arbeit mit derzeit elf Mitgliedern der Hammerer Jugendwehr. Auch Kreisbrandmeister Stephan Hellmuth war nach Hammer gekommen. Er berichtete über die Veränderungen durch die Pandemie bei Einsätzen und dem Übungsbetrieb auf Landkreisebene. Die wichtigsten Lehrgänge wurden durchgeführt und neue Formate etabliert. Zusammen mit Kamm überreichte er Kübler „für 40 Jahre Engagement, Ehrgeiz und Verzicht im Privatleben“ eine Urkunde des Innenministeriums und ein Schreiben von Landrat Siegfried Walch sowie „einen Kurzurlaub für zwei“ im Feuerwehr-Erholungsheim.

Mehr zum Thema

Kommentare