Feuerwehr fördert „Hilfe für Helfer“-Stiftung

Bei einer Bergtour erhielt Isabelle Fenske vom Landesfeuerwehrverband Bayern einen Scheck über 1600 Euro für die „Hilfe für Helfer“-Stiftung. Überreicht haben ihn Traunsteins Kreisbrandrat und Verbandsvorsitzender Christof Grundner (links) und Feuerwehr-kassier Konrad Haller.
+
Bei einer Bergtour erhielt Isabelle Fenske vom Landesfeuerwehrverband Bayern einen Scheck über 1600 Euro für die „Hilfe für Helfer“-Stiftung. Überreicht haben ihn Traunsteins Kreisbrandrat und Verbandsvorsitzender Christof Grundner (links) und Feuerwehr-kassier Konrad Haller.

Traunstein – Nachdem die Feuerwehren im Landkreis Traunstein 2019 im Rahmen des 25-jährigen Bestehens des Kreisfeuerwehrverbandes groß gefeiert hatten, konnten die Spenden aus den Erlösen der Jubiläumsaktionen an den Landesfeuerwehrverband Bayern übergeben werden.

Zudem wurden die Sieger des Gewinnspiels und die besten „Grisu unterwegs Bilder“ ermittelt.

Im Rahmen einer kleinen Bergtour der Kreisbrandinspektion nahm die Büroleiterin des Landesfeuerwehrverbandes, Isabelle Fenske, den Scheck für die bayernweite Helferstiftung entgegen. Diese Stiftung gibt es bereits seit 1996 und etwa 125 000 Euro wurden in rund 70 verschiedenen Fällen ausbezahlt. Rund 50 000 Euro an Einnahmen stammen dabei aus der Aktion „Grisu hilft“, die einen Teil der Verkaufserlöse des kleinen Plüschdrachen an die Helferstiftung übergeben.

Auf der Staffn Alm überreichten der Kassier des Kreisfeuerwehrverbandes Konrad Haller sowie der Verbandsvorsitzende Christof Grundner 1600 Euro an die „Hilfe für Helfer Stiftung“. „Wir freuen uns, dass wir einen kleinen Beitrag leisten können und sind begeistert wie gut die Grisu-Aktion angenommen wurde. Wir haben rund 245 Stück verkauft und können das Geld nun weitergeben“. Besonders erfreut zeigte sich Haller über die zusätzlichen Spenden der Feuerwehren Palling und Freutsmoos sowie Tittmoning und Grabenstätt, die bei Veranstaltungen sammelten oder an manchen Stellen sparten, um das Geld für den guten Zweck abzugeben.

In der Spendensumme von 1600 Euro enthalten sind auch Einzelspenden wie die des Altenmarkter Bürgermeisters Stephan Bierschneider oder der Feuerwehr Waging.

Für eine Überraschung sorgte die Landtagsabgeordnete Gisela Sengl beim Jubiläumsabend. Sie verschenkte eine ganze Kiste voller Grisus zum Weiterverkauf. Darüber hinaus spendete der Kreisbrandinspektor Günter Wambach den Erlös seines Nikolauseinsatzes 2019. Mit der Spendenübergabe wurden auch die Sieger des Gewinnspiels ermittelt. Merlene Celec aus Kirch anschöring gewann vor Agnes Spitz aus Kirchheim bei Tittmoning und Veronika Kerschl.

Mehr als 30 Fotos sind beim Facebook-Gewinnspiel eingegangen. Die meisten Likes hat am Ende das Foto der Kinderfeuerwehr Seeon Seebruck und Truchtlaching bekommen. Die Einsendungen von Franz Maier aus Kammer und Familie Wolkersdorfer, ebenfalls aus Kammer, landeten auf den Plätzen zwei und drei. Hob

Kommentare