Schnappschüsse

Insbruck? Reit im Winkel? - Fehlerteufel bei Schildern in Prien und Bernau

-
+
-

Der Redaktion sind die genauen Abläufe der Herstellungsprozesse für amtliche Verkehrsschilder nicht bekannt.

Aber erstaunlich ist es, dass auch dort ab und zu der Fehlerteufel zuschlägt, wo man meinen könnte, alles würde x-fach geprüft. Manchmal übersehen Autofahrer beim flüchtigen Hinsehen sogar die Fehler. Beim Vorbeifahren auf der A8 in Richtung München zwischen Felden und Bernau kann das bei Tempo 100 (mehr ist dort nicht erlaubt) schon mal passieren. Auf dem blauen Schild rechts fehlt ein Buchstabe bei Innsbruck. Dafür ist auf der gelben Tafel, die so seit Jahren am Priener Marktplatz hängt, ein Buchstabe zu viel bei Reit im Winkl.

-

Kommentare