Fahrertausch hat nichts genutzt

Siegsdorf – Die Trickserei mit Fahrertausch hat ihm nichts genutzt: Mit empfindlichem Bußgeld, Fahrverbot und weiterem Verfahren der Fahrerlaubnisbehörde muss ein 72-jähriger Autofahrer in Kürze rechnen.

Der Siegsdorfer war in der Nacht zum Dienstag mit seinem Pkw in seinem Heimatort unterwegs, als Beifahrerin saß eine 38-Jährige aus Chieming neben ihm. Gegen 22.45 Uhr fiel der Pkw in der Traunsteiner Straße einer Streife der Polizeiinspektion Traunstein auf. Als die Beamten das Fahrzeug anhielten und kontrollieren wollten, fiel ihnen auf, dass Fahrer und Beifahrerin ihren Platz gewechselt hatten. Der Grund für das Verhalten des Pärchens war schnell gefunden, denn der 72-Jährige roch auffällig nach Alkohol. Ein Alkoholtest ergab nach Angaben der Polizei einen Wert von über 0,5 Promille. Unverständlich für die Beamten: Die Beifahrerin war absolut nüchtern und konnte einen gültigen Führerschein vorweisen. ul

Kommentare