Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LESERFORUM

Endlich kommt Leben in den Ort...

Zum Artikel „Kostenlos parken im Priener Zentrum“, Lokalteil:

Sind Sie auch so begeistert von unserem Bürgermeister? Die Ausflügler nach einem Schiffsausflug in den Ort zu locken, weil sie dort kostenlos parken dürfen, ist eine Jahrhundertidee!

Bisher fragte man sich immer, wofür in Prien so viele Straßen „rumliegen“. Jetzt weiß man es: Sie sollen vollgestopft werden bis nichts mehr geht. Okay, das ist eigentlich bereits jetzt der Fall. Aber was wären die Alternativen? Ein kostenloser Pendelbus?

Ach nein, geht nicht, da haben die Fesslers was dagegen – dann benutzt ja keiner mehr die Rußschleuder, pardon, die Chiemseebahn. Oder was ist damit: Leihräder, gerne umsonst? Ach nein, geht auch nicht – dann müsste man ja die Radwege ausbauen, zum Beispiel den versprochenen Radschnellweg. Also gut, dann stopfen wir die Innenstadt halt so voll, dass nichts mehr geht.

Aber nicht, dass es Geschrei gibt, wenn Feuerwehr und Rettungswagen nicht mehr durchkommen, gell?

Andreas Hengstebeck

Prien

Kommentare