Eisvogel verfliegt sich in Wohnzimmer einer Familie in Prien-Atzing

Einen ganz besonderen Besuch hatte kürzlich die Familie Anner aus Atzing, als sich ein Eisvogel in ihrem Wohnzimmer verirrt hatte.

Nach einer kurzen Verschnaufpause im Vogelhaus ihres Gartens (unser Bild) wurde der scheue Eisvogel, der vermutlich vom Moor-Löschweiher des Nachbarns gekommen war, wieder in die Freiheit entlassen. „Der Vogel hat sich über die geöffnete Terrassentüre in den Essbereich des Wohnzimmers verflogen und saß nur kurz benommen auf dem Boden. Wir haben ihn zum Glück sofort bemerkt, mit den Händen vorsichtig geborgen und zum Erholen ins Vogelhäuschen gesetzt. Dort fühlte er sich sichtlich wohl und ist nach etwa fünf Minuten selbstständig in Richtung Teich davongeflogen“, schildern die Anners die Begegnung. Der Eigentümer des Weihers nebenan hatte schon mehrmals vom Eisvogel erzählt, war aber nicht ganz ernst genommen worden. Andrea und Stefan Anner/Text Hötzelsperger