Einvernehmen trotz Abweichung

Reit im Winkl – Dem Reit im Winkler Gemeinderat lag in seiner jüngsten Sitzung ein Bauantrag auf den Ausbau einer Dachgeschosswohnung im Hanslbauer anwesen in Birnbach mit Quergiebel und Balkon vor.

Außerdem beantragte der Eigentümer den Anbau einer Außentreppe. Der Quergiebel ist nicht in der Mitte des Daches vorgesehen und widerspricht daher den Festsetzungen der gemeindlichen Baugestaltungssatzung. Nach Bürgermeister Matthias Schlechter (CSU) könne der Abweichung zugestimmt werden, da diese bei nachträglichen Einbauten in Bestandsgebäude „regelmäßig erteilt“ würden. Ebenso verhalte es sich bei der geplanten Außentreppe auf der Nordseite. Auch hier wurde sowohl dem Bauantrag als auch den vorliegenden Abweichungen einstimmig das gemeindliche Einvernehmen erteilt. sh

Kommentare