Ein Staatspreis für Innenentwicklung

Schleching – Im Rahmen eines Wettbewerbs für Land- und Dorfentwicklung vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vergab Michaela Kaniber elf Staatspreise für vorbildliche Projekte in Bayern.

Bürgermeister Josef Loferer freute sich, bekannt geben zu können, dass Schleching einen mit 5000 Euro dotierten Staatspreis für das Thema „Innenentwicklung zum Flächensparen und Klimaschutz“ erhalten hat. Die Begründung des Ministeriums lautete: „In der Dorferneuerung Schleching wurde erkannt, dass als wesentliche Stellschraube für die gemeindliche Entwicklung der Fokus auf die Innenentwicklung gelegt werden muss“. So sei unter anderem der Dorfplatz als zentrale Maßnahme zur „guten Stube“ von Schleching geworden. Wo früher eine Straße war, könnten nun die Kinder der Grundschule und des Kindergartens frei und ohne Gefahren über den Schlechinger Dorfplatz laufen.“ wun

Kommentare