Ein Römerkopf im Römergarten in Seebruck

-
+
-

Neben den Skulpturen von Heinrich Kirchner, die im Gemeindegebiet Seeon-Seebruck ihre Heimat gefunden haben, sind nun neue Römerkunstwerke aufgestellt worden.

Für zwei Jahre stellt der Künstler Hermann Hollweck aus Ronnweg in der Nähe von Ingolstadt diese zur Verfügung. Das Kunstwerk „Prätorianenkopf“ wurde auf der Grünfläche im Römergarten aufgestellt. Er besteht aus 20 Stahlplatten, wiegt rund zwei Tonnen und misst mit dem Sockel knapp drei Meter. „Übersehen wird ihn niemand, stehlen wohl auch nicht“, sagt der 71-jährige Künstler augenzwinkernd. Donhauser

Kommentare