Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FEUER AUF DER INSEL?

Ein neues Löschgruppenfahrzeug für Herrenchiemsee

Flankiert von Priens Bürgermeister Andreas Friedrich (links) und stellvertretendem Kommandant Johannes Herzinger (rechts) übergab Dr. Roland Demke (Zweiter von rechts) den Fahrzeugschlüssel vor der Kulisse des Schlosses an Konstantin Buchner, den Vorstand der Schloss- und Gartenverwaltung Herrenchiemsee.
+
Flankiert von Priens Bürgermeister Andreas Friedrich (links) und stellvertretendem Kommandant Johannes Herzinger (rechts) übergab Dr. Roland Demke (Zweiter von rechts) den Fahrzeugschlüssel vor der Kulisse des Schlosses an Konstantin Buchner, den Vorstand der Schloss- und Gartenverwaltung Herrenchiemsee.
  • Dirk Breitfuß
    VonDirk Breitfuß
    schließen

Nach über 30 Jahren gibt es Ersatz für den alten Einsatzwagen von der Feuerwehrschule Würzburg. Die Ausstattung muss für 20.000 Euro ergänzt werden.

Prien/Herreninsel – Die Feuerwehr Prien ist unter anderem auch für den Schutz des Neuen Schlosses auf Herrenchiemsee und die gesamte übrige Insel zuständig. Unterstützt wird die Wehr vom Festland von einer Löschgruppe.

Feuerwehr vom Festland kommt mit dem Boot

Neben einem Einsatzfahrzeug (TSF) der Löschgruppe, das bei den Stallungen in der Nähe des Alten Schlosses stationiert ist, verfügt die Priener Wehr auf der Herreninsel über ein Löschgruppenfahrzeug, das im Ernstfall von Festlandfeuerwehrlern, die mit dem Mannschaftsboot auf die Insel kommen, besetzt wird. Dieses Fahrzeug steht in einem eigenen Schuppen in der Nähe der Fähranlegestelle bei der Kreuzkapelle an der westlichen Spitze der Insel, die Prien und damit dem Standort des Feuerwehrbootes am nächsten ist.

Staatliche Verwaltung verkaufte das alte Feuerwehrauto

Das bisherige Feuerwehrfahrzeug war 1988 für die Staatliche Feuerwehrschule Würzburg gebaut worden. Seit 2004 war es auf der Herreninsel stationiert. Nach gut 33 Jahren Feuerwehrdienst wird es jetzt in den Ruhestand verabschiedet beziehungsweise von der staatlichen Verwaltung verkauft.

Herrenchiemsee mit all seinen historischen und wertvollen Bauten gehört dem Freistaat Bayern und wird von der Schloss- und Gartenverwaltung (SGV) Herrenchiemsee verwaltet, die im Alten Schloss, dem Augustiner Chorherrenstift, ihren Sitz hat. Die SGV ist auch für den Unterhalt der „Insel-Feuerwehr“ zuständig.

Ausgemustertes Fahrzeug der Feuerwehrschule Würzburg

Bei dem „neuen“ Feuerwehrfahrzeug handelt es sich, wie bei seinen Vorgänger, um ein ausgemustertes Fahrzeug der Feuerwehrschule Würzburg. Das Löschgruppenfahrzeug (LF16/12) fertigte die Firma Magirus bereits 2003 für die Feuerwehrschule. Das Fahrzeug wurde durch den Schulleiter Dr. Roland Demke und den Abteilungsleiter Technik, Stephan Brust, vor der Kulisse des Schlosses an die neuen Besitzer übergeben.

Behörden überlassen sich Fahrzeuge

Wie SGV-Vorstand Konstantin Buchner erklärt, ist kein Geld geflossen. Laut Bayerischer Haushaltsordnung könnten Wertgegenstände oder Fahrzeuge mit einem Wert von unter 50 000 Euro innerhalb von Behörden überlassen werden. So war dies auch im Falle dieses Feuerwehrautos. Allerding müsse die SGV noch Kosten in Höhe von 20 000 Euro erbringen, um die Ausstattung des Fahrzeugs zu ergänzen. Durch die Feuerwehr Prien wurde es auf dem Festland entsprechend der Besonderheiten der Insel bereits umgebaut. Unter anderem wurde die komplette Funktechnik aus dem alten ins neue Fahrzeug umgerüstet.

Platz für neun Feuerwehrler der Chiemseer Herreninsel

Im neuen Fahrzeug ist laut Priens stellvertretendem Kommandanten Johannes Herzinger Platz für neun Feuerwehrler und es besitzt einen 2000 Liter fassenden Wassertank sowie einen eingebauten Lichtmast. Zur Ausstattung gehören unter anderem vier Atemschutzgeräte.

Kommentare