Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein Herz für die Herzenswünsche

Kinder des Rottauer Trachtenvereins als Klöpfler unterwegs

Rosemarie Helliel und Rottauer Klöpfelkinder bei der Scheckübergabe.
+
Rosemarie Helliel und Rottauer Klöpfelkinder bei der Scheckübergabe.

An zwei Donnerstagen im Advent waren fünfzehn Kinder des Rottauer Trachtenvereins, darunter einige aus den Reihen der Gederer Zwergerl im Alter von drei bis sechs Jahren, als Klöpfler unterwegs.

Grassau/Rottau – Sie sangen ein Klöpflerlied. Danach wünschten sie den Hausleuten in Gedichtform Glück und Segen für das neue Jahr und baten um Spenden. Die Rottauer zeigten sich sehr großzügig. Es kam ein Betrag von 1820 Euro heraus, den die Klöpfelkinder der Aktion „Herzenswunsch Hospizmobil“ des Bayerischen Roten Kreuzes übergaben. Diese große Spende trägt dazu bei, dass Herzenswünsche schwer kranker und sozial schwach gestellter Menschen aus den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein erfüllt werden können.

Aus der Führungsriege dieser Aktion kam die Hospiz- und Kinderhospiz-Begleiterin Rosemarie Helliel, begleitet von Marianne Schader, mit dem Hospizmobil nach Rottau. Zunächst erklärte Helliel den Kindern die Ausrüstung des Hospizmobils. Bevor dann die Kinder den Scheck in Gegenwart der ehemaligen Jugendleiterin Christine Stephan und Vorständin Lisi Hilger überreichten, lobte Helliel die Klöpfler für ihren großartigen Einsatz.

aj

Kommentare