Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Engagierte Trachtlerin ausgezeichnet

Ehrenamtsmedaille für Gabi Maier aus Inzell

Vom Trachtenverein bis zur Nachhilfe und in der Kirche engagiert sich die Inzellerin, die hier von Bürgermeister Hans Egger die Auszeichnung erhält.
+
Vom Trachtenverein bis zur Nachhilfe und in der Kirche engagiert sich die Inzellerin, die hier von Bürgermeister Hans Egger die Auszeichnung erhält.

In jedem Ort gibt es Menschen, die sich ganz außerordentlich für andere einsetzen. In Inzell ist Gabi Maier eine solche Frau. Die Laudatio von Bürgermeister Hans Egger fiel entsprechend herzlich aus.

Inzell – Eine besondere Ehrung wurde Gabi Maier zuteil. Inzells Bürgermeister Hans Egger überreichte ihr im Rahmen des Ehrungsabends der Falkastoaner Trachtler die Ehrenamtsmedaille der Gemeinde Inzell und würdigte ihren außergewöhnlichen Einsatz. „Die Gabi ist in sehr vielen Bereichen über die Maßen engagiert, ob beim Trachtenverein, in der Pfarrgemeinde, im Kindergarten, in der Schule oder bei der Unterstützung von Asylbewerbern und wir finden es mehr als angemessen, dieses Engagement seitens der Gemeinde besonders zu würdigen“, so das Gemeindeoberhaupt in seinen Dankesworten.

Kompetente Stütze und Organisatorin

Für die Pfarrgemeinde Inzell leitet und koordiniert Gabi Maier den Kinder- und Familiengottesdienstkreis seit 2009. Darüber hinaus ist sie verantwortlich bei Sitzungen, schreibt Protokolle, hat den Überblick, und kümmert sich um Reservierungen und Einteilungen. Zudem leitet sie selbst regelmäßig Kindergottesdienste und ist eine zuverlässige und kompetente Stütze bei stattfindenden Familiengottesdiensten.

Seit dem Jahr 2002 ist sie Wortgottesdienstleiterin und führt seit 2015 eine Wort-Gottesdienst-Feier monatlich in der Pfarrgemeinde. Mitglied im Pfarrgemeinderat ist sie ebenfalls seit 2002 und als solches fungiert Maier als Lektorin und Kommunionhelferin. Gabi „Maier ist eine absolut verlässliche, eigenverantwortliche und kompetente Frau, die durch ihre gut durchdachten Ideen frischen Wind in die verschiedensten Bereiche bringt“, so der Bürgermeister in seiner Rede. Hier zu nennen seien der St. Martinstag, der Kleinkinder- und Kinderfasching, der Kinderbibeltag, die Aktion Sternsinger, Ökumene sowie Erstkommunion- und Firmvorbereitung. Egger: „Es gibt kaum einen Bereich innerhalb der Pfarrgemeinde, bei dem sie sich nicht schon eingebracht hat.“

Das könnte Sie auch interessieren: OVB-Themenseite Inzell

Im Kindergarten habe sich Maier als verlässliche Elternbeiratsvorsitzende engagiert. Bei religiösen Feiern habe sie federführend mitgeholfen, diese mit Weitblick zu organisieren, festgefahrene Regelungen zu ändern, um damit das Kindergarten-Personal zu entlasten. Der Brunnen vor dem Kindergarten für die Fronleichnamsprozession werde zum Beispiel von ihr geschmückt. Für die Sommerfeste und die vielen anderen Aktivitäten sei Maier immer ein Aktivposten mit vielen guten Ideen gewesen.

Lese-Mama und Nachhilfe für Migranten

In der Inzeller Grundschule engagiere sich Maier ebenfalls ehrenamtlich in vielen Bereichen. Sie helfe bei Sport- und Schulfesten, kümmere sie sich um Fahrdienste und unterstütze Schüler beim Lernen als ‚Lese-Mama‘. Der Bürgermeister dazu: „Schlichtweg ist sie eine große Bereicherung für das gesamte Schulleben und bei Lehrkräften und Kindern sehr beliebt.“

Seit 2016 unterstützt sie im Bereich der Integrationsarbeit in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk. Dabei gibt sie Deutsch und Mathematik-Unterricht oder Nachhilfe für Schüler, die es brauchten und bei Bedarf unterstütze sie die Asylbewerber beim Erstellen von verschiedenen Anträgen. Neben alledem half sie laut Bürgermeister auch noch bei notwendigen Umzügen, denn Familien seien ihr einfach wichtig.

Gründungsfest der Trachtler mitgeplant

Ebenfalls in vielen Bereichen seit vielen Jahren sehr engagiert ist Gabi Maier beim Inzeller Trachtenverein D’Falkastoaner. Sie übte dort jahrelang Ämter als Schriftführerin, zweite Kassiererin und als Schatzmeisterin aus. „Bei der ganzen Abwicklung vom 110- jährigen Gründungsfest 2018 war sie von den ersten Festvorbereitungen bis zum Abschluss, mit inbegriffen die ganze umfangreiche steuerliche Abwicklung, mit vollem Einsatz aktiv“, listete Egger auf.

„Die Gabi ist immer und überall aktiv, was sie anpackt, macht sie wirklich gscheid! Des hob ma bei de ganz’n Aufzählungen mitgriagt. Wenn‘s jemand verdient hod, dann Du. Danke auch an Deinen Mann, der so viel Verständnis für so viel Ehrenamt aufbringt“ würdigte sie Bürgermeister Egger. Mit großer Freude nahm sie ihre Auszeichnung entgegen.

Mehr zum Thema

Kommentare