Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Großer Bedarf

Ehrenamtliche Familienpaten in Prien gesucht

Prien – Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) sucht ehrenamtliche Familienpaten.

Das teilt Projektleiterin Julia Bahnsen mit. Die Paten engagieren sich circa drei Stunden die Woche für eine bestimmte Familie.

Der Bedarf ist groß, erklärte Bahnsen gegenüber den OVB-Heimatzeitungen und erklärt: „„Wir suchen dringend einfühlsame, alltagsnahe und interessierte Ehrenamtliche, Frauen und Männer jeden Alters.“ Die Familienpaten benötigten keine speziellen Vorkenntnisse und würden intensiv fachlich begleitet. Darüber hinaus gebe es Austausch-Abende und Fortbildungen. Auslagen der Ehrenamtlichen werden erstattet.

Bahnsen nennt auch ein Beispiel einer solch gelungenen Patenschaft. So habe sie von einer Mutter die Rückmeldung, dass deren Familienpatin eine Art Ersatzoma und der Familie eine große Hilfe sei. „Wir freuen uns jede Woche auf die Treffen. Das ist Spielzeit für die Kinder und eine Atempause für mich!“, zitiert Bahnsen die Mama von drei Kindern, die namentlich nicht genannt werden möchte. Die 63-jährige Familienpatin Hannelore wiederum sei glücklich, die Familie unterstützen zu können. Sie sehe das als sinnvolle Einsatzmöglichkeit, die ihr viel Freude bereite. Um besonders alleinerziehende Frauen oder Familien mit wenig oder keinem familiären Hintergrund zu unterstützen, hat der SkF laut Bahnsen ehrenamtliche Familienpatenschaften in der Region Chiemgau ins Leben gerufen, die unabhängig von Konfession und Nationalität seien. Sie böten Unterstützung für Familien in schwierigen Lebenssituationen und Umbrüchen. „Interessierte sollten ein offenes Ohr und Herz mitbringen sowie Toleranz und Einfühlungsvermögen, aber auch die Fähigkeit Grenzen zu setzen“, erklärt die Projektleiterin.

Interessierte könnten sich an familienpatenchiemgau@skf-prien.de wenden oder unter der Nummer 0 80 51/6 21 10 anrufen.re

Mehr zum Thema

Kommentare