Drei Tage Sport in Übersee: „Chiemgau-Outdoor-Festival ist keine Kopie des Reggae Festivals“

Auch die Gästehütte mit Biergarten soll als Aufenthaltsort miteinbezogen werden.
+
Auch die Gästehütte mit Biergarten soll als Aufenthaltsort miteinbezogen werden.

Gemeinderat Übersee befürwortet geplantes Outdoor-Spektakel auf dem Festivalgelände im Ortsteil Almau. Vom 20. bis 22. August steht im kommenden Jahr der Sport im Mittelpunkt. Der Veranstalter erwartet bis zu 9000 Besucher.

Von Bärbel vom Dorp

Übersee – „Das Chiemgau Outdoor Festival ist keine Kopie des Reggae Festivals oder des Chiemsee Summers“, stellte der Grassauer Veranstalter Dominik Hartmann gleich zu Beginn seiner Konzeptvorstellung in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Übersee klar. Das Projekt – geplant vom 20. bis 22. August 2021 – stieß im Gremium grundsätzlich auf offene Ohren – vorausgesetzt die Corona-Pandemie lässt es zu.

Hartmanns Pläne standen bereits im November 2019 auf der Tagesordnung und wurden einstimmig für heuer genehmigt. Doch dann machte Corona einen Strich durch die Rechnung.

Veranstaltung für Jung und Alt konzipiert

Nun also gibt es einen zweiten Anlauf. Wieder stehen die Leitsätze „Natur, Nachhaltigkeit, bayerisch, ökologisch und Familie“ im Fokus. Die Veranstaltung auf dem 48.000 Quadratmeter großen Gelände mit seinen vielfältigen sportlichen Aktivitäten ist für Jung und Alt sowie für Familien und Singles konzipiert. Nach den Worten des Veranstalters sei das Festivalgelände ideal, weil man im Umkreis von 15 Kilometern alle Sommersportarten ausüben und dazu noch eine einzigartige Landschaft und Natur genießen kann.

Bei freiem Eintritt kostenlose Aktivitäten

Das Festival kostet Eintritt.* Aber auf dem Festivalgelände sollen den Gästen kostenlose Aktivitäten geboten werden, wie beispielsweise ein Kletterturm, Bogenschießen oder auch Kräutertouren. Zudem können kostenpflichtige Programme gebucht werden. Dazu gehören geführte Mountain-Bike-Touren, Trail Running, SUP-Tests am Chiemsee, Rafting-Touren auf der Tiroler Ache, Seekajak-Touren am Chiemsee, Klettersteig in Reit im Winkl, Segelfliegen, Tandemfliegen, Schnupperkurs im Paragliden, Yoga, Nordic Walking und der Hochseilgarten am Chiemsee.

Am Abend gibt es von 20 Uhr bis zur Nachtruhe um 23 Uhr Live-Musik.

Das dreitägige Festival beginnt am Freitag um 12 Uhr und endet am Sonntag um 16 Uhr. Laut Hartmann können die Gäste auf dem Gelände in den Almhütten, im Zelt oder im eigenen Camper übernachten.

Insgesamt rechnet er an den drei Tagen mit 9000 Besuchern, für die rund 10 000 Quadratmeter an Parkflächen zur Verfügung stehen werden.

Idee des Festivals grundsätzlich positiv bewertet

Bürgermeister Eberhard Bauerdick (GfÜ) und die Gemeinderäte bewerteten die Idee des Festivals positiv. Entsprechend erhielten die Pläne grundsätzlich grünes Licht. Allerdings verlangte das Gremium vorherige Absprachen mit den Nachbarn. Außerdem wies der Bürgermeister darauf hin, dass eine endgültige Zustimmung – je nach Lage der Pandemie – erst wenige Tage vor der Veranstaltung möglich sei.

Uneins war sich das Gremium, ob die Nachtruhe um 22 oder um 23 Uhr beginnen sollte. Die Abstimmung ergab zwölf zu sechs Stimmen für 23 Uhr.

____

* In einer ersten Version des Artikels hatten wir geschrieben, der Eintritt zum Festival sei kostenlos. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Kommentare